Brasilien YFU

Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) | Brasilien

Brasilien mit YFU

Bewerbungskriterien für dieses Schüleraustauschprogramm

Für ein Austauschjahr mit YFU in Brasilien können sich Jugendliche aller Schularten bewerben, die aufgeschlossen, interessiert und anpassungsfähig sind. Sie sollten psychisch stabil und belastbar sein und mindestens durchschnittliche Schulleistungen vorweisen. Bei Abreise müssen sie zwischen 15 und 18 Jahre alt sein. Für ein Austauschjahr in Brasilien werden keine besonderen Sprachkenntnisse benötigt. Der Erwerb von Portugiesisch-Grundkenntnissen bis zur Abreise ist jedoch empfehlenswert.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer können entweder ein ganzes oder halbes Schuljahr in Brasilien verbringen. Unsere Gastfamilien leben im ganzen Land verteilt. Weitere Informationen zum Abenteuer Austauschjahr und Besonderheiten von Brasilien gibt es auf unserer Länderseite. Außerdem können sich Interessierte zahlreiche Erfahrungsberichte von ehemaligen Austauschschülerinnen und -schülern in Brasilien durchlesen.

Für den Austausch 2022/23 nach Brasilien steht noch keine Bewerbungsfrist fest, du kannst dich hier bewerben. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Brasilien mit YFU Text

Programmverlauf

Alle YFU-Austauschschülerinnen und -schüler nehmen vor Abreise an umfassenden Vorbereitungsangeboten teil, mit denen sie intensiv auf das Leben in einer fremden Kultur vorbereitet werden und praktische Tipps für den Alltag in Brasilien erhalten. Die Vorbereitungsangebote werden von Ehrenamtlichen geleitet, die selbst ein Schuljahr im Ausland verbracht haben. Vor und während des Austauschs stellt YFU allen Teilnehmenden und ihren Eltern regelmäßig alle wichtigen Informationen und Neuigkeiten über die YFU-App zur Verfügung.

Im Ausland hat jede Austauschschülerin und jeder Austauschschüler vor Ort einen persönlichen Ansprechpartner. Darüber hinaus stehen auch die hauptamtlichen YFU-Mitarbeitenden in Deutschland und Brasilien zur Verfügung – im Notfall rund um die Uhr. Während des Austauschjahres findet in der Regel ein begleitendes Seminar statt.

Nach der Rückkehr treffen sich die Jugendlichen zu einem zwei- oder dreitägigen Nachbereitungsseminar und können sich über ihre Auslandserfahrung und das Wieder-Einleben zu Hause austauschen. Viele Rückkehrer engagieren sich nach dem Austauschjahr ehrenamtlich bei YFU.

Auch für die Eltern der Teilnehmenden gibt es vorbereitende und begleitende Treffen.

Finanzierungsmöglichkeiten

Bewerberinnen und Bewerber für ein Austauschjahr in Brasilien können sich für ein Lateinamerika-Teilstipendium in Höhe von bis zu 50 Prozent des Programmpreises bewerben.

Um möglichst vielen Jugendlichen die Teilnahme am Austauschprogramm zu ermöglichen, vergibt YFU zudem jährlich rund 300 Stipendien im Gesamtwert von über einer Million Euro. Die Vergabe und Höhe der Stipendien richtet sich nach der finanziellen Situation der Familie, nicht nach Schulnoten. Der Großteil der YFU-Stipendien kann von allen YFU-Austauschschülerinnen und -schülern und für alle Gastländer beantragt werden. Darüber hinaus gibt es in Kooperation mit externen Förderern viele Sonderstipendien, die auf bestimmte Schülergruppen zugeschnitten sind. Eine Übersicht gibt es auf unserer Stipendienseite.

Weitere Informationen zu dieser Organisation gibt es auf ihrer Webseite.

Leistungen
Flug und Versicherung
Hin- und Rückflug
Begleiteter Gruppenflug
Gruppenflug
Versicherungspaket
Seminare
Vorbereitung
Nachbereitung
Orientierungstreffen im Gastland
Rabatte
Rabatt bei Benennung einer Gastfamilie
Rabatt eigene Aufnahme
Geschwisterrabatt
Weitere Leistungen
Stipendienchancen
Alumni-Netzwerk
Wahlmöglichkeiten (gegen Aufpreis)

Bewertungen ehemaliger Teilnehmender dieses Schüleraustauschprogramms

Hier findest Du echte Bewertungen ehemaliger Teilnehmender dieses Austauschprogramms. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien.

Lea, 12.03.2021

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2012

Mein Jahr in Brasilien hat mich unglaublich bereichert und vieles gelehrt: es begleitet mich auch heute noch auf Schritt und Tritt. Wegen religiösen Verschiedenheiten habe ich ein mal Gastfamilie gewechselt, bin im Nachhinein aber sehr dankbar dafür, da ich so die Chance hatte zwei komplett unterschiedliche Lebesrealitäten in Brasilien kennen zu lernen. Heute habe ich wieder guten Kontakt zu beiden meiner Familien.

In meiner ersten Familie habe ich eine kleine öffentliche Schule besucht, auf der ich mich sehr wohl gefühlt habe. Alle haben sich sehr um mich bemüht, bis heute habe ich sehr guten Kontakt zu der Direktorin, sie ist für mich meine "terceira mãe" - meine "dritte Mutter". Auch in der zweiten Schule einer Privatschule habe ich mich sehr wohl gefühlt, auch wenn der Kontrast ein großer war. Highlight war eine Reise zum Amazonas mit BeloBrasil!

YFU hat mich immer großartig betreut, auch bei Schwierigkeiten war ich nie allein. Die ausführliche Vor- und Nachbereitung ist wahnsinnig hilfreich und ich bin dem Verein bis heute sehr verbunden geblieben und habe viele Freunde dort.

Sowohl YFU als Austauschorganisation als auch Brasilien als Gastland kann ich nur empfehlen!

Clara, 17.04.2020

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2018

Brasilien ist ein riesiges Land und so unglaublich vielfältig und die Menschen kommen gleich auf einen zu. Portugiesisch- eine sehr schöne Sprache und mit Portugiesisch kannst du vor allem Spanisch gut verstehen, also 'schlägst du quasi zwei Fliegen mit einer Klatsche' ;) Meine persönlichen Höhepunkte waren aber vorallem die Reisen, die ich in Brasilien mit Belo Brasil gemacht habe. Ich bin mit ca. 60 anderen AustauschschülerInnen in den Amazonas gefahren und mit ihnen eine der 2 schönsten Wochen überhaupt erlebt. |

Ein Auslandsjahr zu machen ist nicht unbedingt eine leichte Entscheidung und auch das Jahr an sich ist nicht nur schön und spannend. Aber du baust dir dein eigenes "Netz" (vor Ort) auf, aus Menschen oder schönen Dingen und das wird dich in schwereren Momenten "auffangen". Für mich waren die Menschen von YFU Deutschland immer sichere Ansprechpartner und wenn ich Fragen hatte, die YFU Brasil nicht gleich beantwortet hat, habe ich mich an sie gewendet.

Übrigens macht YFU super Vorbereitungs- und Nachbereitungstagungen, bei denen mir sehr viele Fragen beantwortet wurden und ich mich somit sehr viel sicherer gefühlt hab

Timo, 24.02.2020

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2017

Mein ATJ in Brasilien war sehr schön, die Vorbereitung durch YFU ist sehr ausführlich und intensive gewesen.

Auch die Betreuung duch YFU war gut, auch schon vor der Abreise. Etwas negativ war meine Schule, da ich nicht in einer richtigen Klasse war und da durch mehr Kontakt zu Austauschschüler*in hatte.

Insgesamt würde ich aber wieder nach Brasilien mit YFU fahren, da die Organisation und Betreuung einfach klasse ist.

Stephanie , 25.09.2019

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2018

Mein Auslandsjahr war sehr schön, ich habe viel Neues erlebt und auch von mir selber eine andere Seite kennengelernt. Brasilien ist ein wünderschönes Land und die Leute dort sind überaus freundlich, auch wenn man sich anfänglich noch nicht gut verständigen kann. 

Lea , 15.09.2019

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2019

Meiner Meinung nach ist Brasilien ein einzigartiges Gastland, das unfassbar viel zu bieten hat: von den sehr herzlichen und offenen Menschen, über die faszinierende Natur bis zu den vielen kulturellen Besonderheiten, die es zu entdecken gibt. Die brasilianische Schule ist nicht vergleichbar mit einer deutschen Schule, allerdings macht es das noch viel attraktiver. Allerdings hatte ich einige Probleme mit der öffentlichen Schule und empfehle Privatschulen. Mein Auslandsjahr war von diversen Problemen mit den Gastfamilien geprägt, allerdings habe ich dann mit meiner 3. Gastfamilie die perfekte und liebevollste Familie für mich gefunden. Die Betreuung von YFU Deutschland war vor meinem Auslandsjahr und auch währenddessen sehr gut. Man hat immer sehr schnell Hilfe bekommen. Bei YFU Brasilien musste man allerdings lange auf eine Antwort bzw. auch Informationen warten. Und die Betreuung war manchmal eher ungenügend. Die Vorbereitungstagung war ein sehr schönes und hilfreiches Erlebnis, wir wurden intensiv auf das Auslandsjahr vorbereitet. Die Nachbereitungstagung half mir persönlich sehr, da ich die Wiederanpassung in Deutschland als sehr schwierig empfunden habe

Millane, 13.09.2019

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2019

Das 1. halbe Jahr war der Horror, ich bin von eine Familie in die nächste, habe in mehr als 3 Orten gelebt, keine Schule gehabt. Dann ging ich nach Florianopolis und ab dann habe ich es geliebt. Auch dort war es nicht immer leicht, doch Brasilien ist nun meine 2.Heimat, Portugiesisch meine 2. Muttersprache geworden. Meine 2. Betreuerin war toll, im 2. HJ hatte ich nur noch selten Kontakt zu ihr. Die YFU Betreuung in Rio de Janeiro hat sehr verzögert geantwortet und reagiert, meine Mutte hat oft mit YFU Deutschland Kontakt gehabt, so dass von dort aus vieles geregelt wurde. Am Ende war es ein tolles Jahr und ich wollte, zurück in Deutschland, lieber wieder zurück.

Michaela, 29.10.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2017

Mein Austauschjahr hatte seine Höhen und Tiefen aber dennoch war ich nie alleine unterwegs, sondern YFU war da, falls Ich Fragen hatte. Meine Gastfamilie hat mich immer versorgt und ich habe mich immer angenommen von ihr gefühlt . An die brasilianischesln Schulen muss man sich erst gewöhnen aber Spaß hat sie mir auf jeden Fall gemacht. Die Betreuung in Brasilien war für mich meistens erreichbar aber mit ein paar sehr späten bekommenden Antworten, die ich mir früherer gewünscht hätte. Aber ich würde sehr gut vorbereitet wie nachbereitet. 


Bewerte Deinen Schüleraustausch

Gib hier deine Daten und deinen Freischaltungscode ein. Du hast noch keinen Code? Dann wende dich an die Organisation, mit der du im Ausland warst.



Bitte hier nur den Vornamen angeben (wird ausgespielt).
Bitte hier nur den Nachnamen eintragen (wird nicht ausgespielt).
Ihre E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar.
Bitte die Jahreszahl des Programmes eintragen (z.B. 2018).
Geben Sie hier den Kommentar-Freischaltungscode ein, den Sie als TeilnehmerIn erhalten haben. Sie können nur mit einem gültigen Code und nur für das Programm, an dem Sie teilgenommen haben, einen Bewertungskommentar schreiben.
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Gastfamilie ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Schule ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für das Land ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Betreuung im Gastland ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Vorbereitung ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Nachbereitung ab (0 bis 5 Sterne).