YFU Finnland

Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) | Finnland

Finnland mit YFU

Bewerbungskriterien für dieses Schüleraustauschprogramm

Für ein Austauschjahr mit YFU in Finnland können sich Jugendliche aller Schularten bewerben, die aufgeschlossen, interessiert und anpassungsfähig sind. Sie sollten psychisch stabil und belastbar sein und mindestens durchschnittliche Schulleistungen vorweisen. Bei Abreise müssen sie zwischen 15 und 18 Jahre alt sein. Für ein Austauschjahr in Finnland werden keine besonderen Sprachkenntnisse benötigt. Der Erwerb von Finnisch-Grundkenntnissen bis zur Abreise ist aber empfehlenswert. 

Unsere Gastfamilien leben im ganzen Land verteilt. Weitere Informationen zum Abenteuer Austauschjahr und Besonderheiten von Finnland gibt es auf unserer Länderseite. Außerdem können sich Interessierte zahlreiche Erfahrungsberichte von ehemaligen Austauschschülern in Finnland durchlesen.

Für den Austausch 2022/23 nach Finnland steht noch keine Bewerbungsfrist fest, du kannst dich hier bewerben. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Finnland mit YFU Text

Programmverlauf

Alle YFU-Austauschschülerinnen und -schüler nehmen vor Abreise an umfassenden Vorbereitungsangeboten teil, mit denen sie intensiv auf das Leben in einer fremden Kultur vorbereitet werden und praktische Tipps für den Alltag in Finnland erhalten. Die Vorbereitungsangebote werden von Ehrenamtlichen geleitet, die selbst ein Schuljahr im Ausland verbracht haben. Vor und während des Austauschs stellt YFU allen Teilnehmenden und ihren Eltern regelmäßig alle wichtigen Informationen und Neuigkeiten über die YFU-App zur Verfügung.

Im Ausland hat jede Austauschschülerin und jeder Austauschschüler vor Ort einen persönlichen Ansprechpartner. Darüber hinaus stehen auch die hauptamtlichen YFU-Mitarbeitenden in Deutschland und Finnland zur Verfügung – im Notfall rund um die Uhr. Während des Austauschjahres findet in der Regel ein begleitendes Seminar statt.

Nach der Rückkehr treffen sich die Jugendlichen zu einem zwei- oder dreitägigen Nachbereitungsseminar und können sich über ihre Auslandserfahrung und das Wieder-Einleben zu Hause austauschen. Viele Rückkehrer engagieren sich nach dem Austauschjahr ehrenamtlich bei YFU.

Auch für die Eltern der Teilnehmenden gibt es vorbereitende und begleitende Treffen.

Finanzierungsmöglichkeiten

Um möglichst vielen Jugendlichen die Teilnahme am Austauschprogramm zu ermöglichen, vergibt YFU zudem jährlich rund 300 Stipendien im Gesamtwert von über einer Million Euro. Die Vergabe und Höhe der Stipendien richtet sich nach der finanziellen Situation der Familie, nicht nach Schulnoten. Der Großteil der YFU-Stipendien kann von allen YFU-Austauschschülerinnen und -schülern und für alle Gastländer beantragt werden. Darüber hinaus gibt es in Kooperation mit externen Förderern viele Sonderstipendien, die auf bestimmte Schülergruppen zugeschnitten sind. Eine Übersicht gibt es auf unserer Stipendienseite.

Weitere Informationen zu dieser Organisation gibt es auf ihrer Webseite.

Leistungen
Flug und Versicherung
Hin- und Rückflug
Begleiteter Gruppenflug
Gruppenflug
Versicherungspaket
Seminare
Vorbereitung
Nachbereitung
Orientierungstreffen im Gastland
Rabatte
Rabatt bei Benennung einer Gastfamilie
Rabatt eigene Aufnahme
Geschwisterrabatt
Weitere Leistungen
Stipendienchancen
Alumni-Netzwerk
Wahlmöglichkeiten (gegen Aufpreis)

Bewertungen ehemaliger Teilnehmender dieses Schüleraustauschprogramms

Hier findest Du echte Bewertungen ehemaliger Teilnehmender dieses Austauschprogramms. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien.

Pauline, 13.02.2021

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2019

Mein Austausch in Finnland war eine der spannendsten und prägendsten Zeiten meines Lebens! Ich habe mich absolut verliebt in die finnische Natur, Kultur, den Schnee, die Korvapuusti und den Kaffee. Ich würde niemals sagen, dass es eine einfache Zeit war, aber ich habe mich dort so weiterentwickelt und so viel über mich selbst gelernt, dass ich diese Erfahrung unbedingt weiterempfehlen möchte! Das vielleicht Beste für mich waren die außergewöhnlichen Freundschaften sowohl mit Austauschschülern als auch mit finnischen Freunden, die ich in dieser Zeit geschlossen habe. Ich bin stolz darauf, diese Menschen bis heute zu meinen engsten Freunden zu zählen. Mein Austausch war schlichtweg befreiend, ich hatte die Möglichkeit, mich selbst in einem ganz neuen Umfeld einfach mal richtig ausprobieren!

Emilia, 05.12.2019

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2019

,,Ich verbringe mein Auslandsjahr in Finnland." Das ist ein Satz, den die meisten Menschen mit Verwunderung aufgenommen haben und bis heute höre ich die Frage ,,Warum Finnland?". Ich kann mit Überzeugung sagen, dass mein Auslandsjahr mit YFU die beste Entscheidung meines Lebens war. Ich liebe meine Gastfamilie und meine finnischen Freunde. Ich folge gebannt meiner Schule und YFU Finnland auf Instagram und manchmal könnte man sagen, dass ich Heimweh nach meinem zweitem Zuhause habe. Und nicht nur das, ich vermisse auch meine Austauschschülerfreunde, die ich durch YFU dazu gewonnen habe. Finnland ist eins der tollsten Länder für mich und ich bin ein ziemlicher Winterfan, also sehne ich mich, jetzt im deutschen Winter, nach dem Schnee. Ich war sehr zufrieden mit der Betreuung und der Organisation durch YFU und bin in meinem Auslandsjahr (2018-2019) als Mensch sehr gewachsen: Ich habe eine neue Sprache ziemlich gut gelernt und am Ende des Jahres sogar eine Rede auf Finnisch gehalten, ich bin selbstbewusster und offener geworden, habe begonnen mich mehr zu engagieren und eine neue Zielstrebigkeit und größeren Ehrgeiz entwickelt.

Manja, 13.09.2019

Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2019

In meinem Jahr in Finnland habe ich sehr viel lernen können. Es war für mich eine sehr schöne Zeit, an die ich mich sehr gerne erinnere. Ich habe mich zwar leider nicht so gut mit meiner ersten Gastfamilie verstanden und auch erst recht spät gewechselt, habe mich dabei allerdings sehr gut betreut gefühlt. 

Alles in allem bin ich sehr froh, dass ich durch diesen Austausch einiges von diesem wunderschönen Land sehen zu konnte und diese doch sehr schwere Sprache einigermaßen lernen konnte. Allerdings kann man in Finnland auch sehr gut klar kommen, wenn man gar kein oder nur ein ganz bisschen finnisch kann. 

Zusammengefasst  würde ich sagen, dass, wenn ich die Chance hätte, ich nochmal mit YFU nach Finnland gehen würde.

Henrike, 05.12.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2013

Ich habe mit YFU ein sehr schönes & prägendes Austauschjahr in Finnland verbracht. In meiner Gastfamilie war die Eingewöhnung zwar nicht ganz einfach, aber nach einiger Zeit habe ich mich sehr wohl & gut aufgehoben gefühlt. Auch hatte ich eine wirklich nette Schule, in der ich schnell Anschluss gefunden habe.
Mit YFU Finnland war ich auch sehr zufrieden: Es wurden viele Seminare & auch Sprachkurse angeboten und die Teamer*innen waren sehr bemüht & motiviert, uns für die finnische Kultur zu begeistern. Schade war nur, dass man oft sehr lange Anfahrtswege hat, wenn man nicht gerade in der Helsinki-Region wohnt. Meine persönliche Betreuung war auch sehr nett, allerdings hatte ich auch hier nicht sehr viel Bedarf.
Für YFU Deutschland bin ich selber auch immer noch ehrenamtlich aktiv - daran sind vor allem die coolen Teamer*innen auf meiner Vorbereitungstagung schuld. Von meiner Nachbereitungstagung war ich zugegeben etwas enttäuscht, da ich dort niemanden kannte. Da mittlerweile sowohl Vor- als auch Nachbereitung bei YFU nach Herkunftsregion in Deutschland organisiert ist, gibt es dieses "Problem" allerdings nicht mehr.

Lena, 30.11.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2016

Mein Jahr in Finnland war das Abenteuer meines Lebens und ich kann nur jedem weiterempfehlen, die Chance eines Auslandsjahres zu nutzen. Ich habe nicht nur unvergessliche Dinge erlebt, sondern mich auch persönlich sehr weiterentwickelt und Erfahrungen fürs Leben gesammelt.

Mit meiner Gastfamilie habe ich auch jetzt noch viel Kontakt und besuche sie regelmäßig. Finnland als Gastland war für mich definitiv die richtige Wahl und ich bin immer wieder aufs Neue begeistert von Kultur und Menschen, den wunderschönen Landschaften und der Sprache, auch wenn es sich manchmal als Kampf herausgestellt hat, finnisch zu lernen.

Da meine Schule so groß war, hat es sich manchmal als sehr schwierig gestaltet Anschluss zu finden, aber wenn offen auf die Menschen zugeht, wird man auch fröhlich empfangen.

Die Erfahrungen, die man im Austausch macht, sind bei jedem völlig unterschiedlich. Auch bei mir gab es schwierige Tage, aber durch diese lernt man die guten nur noch mehr zu schätzen und schafft es auch mal über seinen eigenen Schatten zu springen.

 

Hannah, 28.11.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2016

Als ob ein Jahr im Ausland nicht schon genug wäre, wollte ich dieses auch noch in Finnland verbringen. Im Land der Dunkelheit und Kälte?! An der Hand von YFU hatte ich das Glück, eben nicht dieses Land kennen zulernen, vor dem ich nicht selten gewarnt worden war, sondern ein Finnland der Herzlichkeit. Untergebracht in einer fürsorglichen Gastfamilie, erlebte ich einen aufregenden Start in ein Jahr, dem ich heute nicht nur ein besseres Selbstbewusstsein-und Vertrauen, sondern auch eine sehr positive Einstellung gegenüber der Zukunft verdanke.
Doch wie kann das möglich sein, in einem Land, in dem die Menschen doch angeblich mit eingezogenen Köpfen, schweigend nebeneinander verweilen? 
Ganz einfach. Dank der ausführlichen Vorbereitung durch YFU und der im voraus vermittelten, aufgeschlossenen Einstellung, erlebte ich alles andere als Verschlossenheit. Die herzliche und ehrliche Wärme, die mich stattdessen das Jahr lang umgab, lässt mich heute nicht nur positiv auf mein eigenes Auslandsjahr zurückblicken, sondern auch auf das Austauschjahr mit YFU meiner finnischen Gastschwester in meiner deutschen Familie. Kiitos YFU!

Nicole, 17.11.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2017

Es war das beste Jahr meines Lebens, ich würde jedem raten die Chance zu nutzen! Finnland war das perfekte Land für mich, und ich würde nichts daran ändern! Von der finnischen Kultur, dem Schulsystem, Essen, Schnee an Weihnachten, die Sprache, Wanhat und Juhannus möchte ich nichts missen! Die Vorbereitung sowohl in Deutschland als auch IN Finnland waren super hilfreich, die Nachbereitung empfand ich persönlich aber eher als unnötig und störend, da ich persönlich lieber die Zeit mit Freunden verbracht hätte.

Amrei, 15.11.2018

Land
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2018

Mein Jahr in Finnland hat mir viele wichtige Erfahrungen gebracht. Ich habe viel über mich selbst gelernt und mich unglaublich weiterentwickelt. Leider habe ich mich jedoch in keiner meiner beiden Gastfamilien wohl gefühlt. Auch Betreuung gab es leider keine für mich. Ich hatte eine schwierige Zeit in Finnland, erinnere mich jedoch jetzt sehr gerne an die schönen Momente, die es auf jeden Fall auch gab. Allgemein wäre ich genre ernster genommen worden, da ich mich wirklich unwohl fühlte. Ich wünschte, ich hätte unter Umständen ein anderes Umfeld gehabt, da mein Umfeld es mir oft schwer machte, die Zeit intensiv zu nutzen. Finnland an sich ist jedoch ein wunderschönes Land und ich bin stolz, dass ich die schwierige Sprache gelernt habe. Seitens yfu Deutschlands fühlte ich mich ausserdem gut betreut, yfu Finnland dagegen interessierte sich eher weniger für mein Wohlbefinden. Alles in allem bin ich trotzdem glücklich, dass ich die Erfahrung gemacht habe. 


Bewerte Deinen Schüleraustausch

Gib hier deine Daten und deinen Freischaltungscode ein. Du hast noch keinen Code? Dann wende dich an die Organisation, mit der du im Ausland warst.



Bitte hier nur den Vornamen angeben (wird ausgespielt).
Bitte hier nur den Nachnamen eintragen (wird nicht ausgespielt).
Ihre E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar.
Bitte die Jahreszahl des Programmes eintragen (z.B. 2018).
Geben Sie hier den Kommentar-Freischaltungscode ein, den Sie als TeilnehmerIn erhalten haben. Sie können nur mit einem gültigen Code und nur für das Programm, an dem Sie teilgenommen haben, einen Bewertungskommentar schreiben.
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Gastfamilie ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Schule ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für das Land ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Betreuung im Gastland ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Vorbereitung ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Nachbereitung ab (0 bis 5 Sterne).