Logo Do it! Sprachreisen

Interview mit Sabine Hammer, Geschäftsführerin bei Do it! Sprachreisen

1. Welche drei Aspekte machen Do it! Sprachreisen aus?

Do it! Sprachreisen wurde 2001 gegründet und ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen. Alle Familienmitglieder und Mitarbeiter*innen haben zahlreiche eigene Erfahrungen im Ausland gesammelt, sodass wir sowohl aus Sicht der Schüler*innen beraten, aber auch die Anliegen der Eltern sehr gut nachvollziehen können.

Zweitens haben wir echtes Expertenwissen. Wir haben alle Länder persönlich besucht und stehen im persönlichen Kontakt mit unseren Partnern vor Ort. Das Do it! Sprachreisen-Team ist mit dem Angebot der Schulen in unseren Programmen vertraut und kann Schüler und Eltern optimal beraten. Auch nach vielen Jahren der Zusammenarbeit legen wir weiterhin großen Wert darauf, uns regelmäßig einen persönlichen Einblick in die Gegebenheiten vor Ort zu verschaffen und uns von der Qualität des Bildungsangebots zu überzeugen.

Besonders freuen wir uns, dass wir für fast alle Programme eine eigene Orientation und ggfs. sogar einen begleiteten Gruppenflug anbieten können. Auf diese Weise haben die Schüler*innen eine aufregende Möglichkeit, gemeinsam und in sicherer Begleitung ins Abenteuer Ausland zu starten und beispielsweise in Toronto, New York, Sydney, Auckland, Dublin oder Barcelona spannende Orientierungstage zu verbringen! 

2. Wie läuft ein Austausch bei euch in der Regel ab?

Der erste Schritt ist die Online-Bewerbung auf unserer Webseite. Als nächstes findet ein individuelles, persönliches und unverbindliches sowie kostenloses Beratungsgespräch mit dem Schüler und den Eltern statt, entweder in unseren Büros in Hamburg oder Düsseldorf oder in verschiedenen Städten in Deutschland und in Österreich. Im Anschluss an das Beratungsgespräch erhält die Familie ein ausführliches Vertragsangebot

Im nächsten Schritt müssen die Bewerbungsunterlagen für die Schul- und Gastfamilienplatzierung ausgefüllt werden. Jeder Schüler erhält einen festen Ansprechpartner aus dem Do it! Sprachreisen Team, der in allen Phasen des Auslandsaufenthaltes unterstützt. Gerne sind wir auch bei der Visumsbeantragung und der Flugbuchung behilflich. Damit alle Schüler optimal vorbereitet in ihren Auslandsaufenthalt starten, laden wir Schüler und Eltern zu einem unserer Vorbereitungstage in ausgewählten Städten in Deutschland und Österreich ein. 

Dann geht’s los: Das Schulerlebnis im Ausland beginnt! Zusätzlich zu den Vorbereitungstagen bieten wir optional noch Orientations in den Gastländern an. Nach der Rückkehr haben die Schüler dann die Möglichkeit, an unserem Returnee Treffen teilzunehmen. Eine tolle Gelegenheit, um von seinen Erfahrungen zu berichten und um zu erfahren, wie es anderen Teilnehmern im Ausland ergangen ist.

3. Wie begleitet ihr eure Austauschülerinnen und Austauschschüler im Ausland?

Die Betreuung unserer Schüler im Gastland ist uns sehr wichtig. In jeder Schule gibt es einen Koordinator, der für die schulischen Belange der Schüler zuständig ist und als Ansprechpartner stets zur Verfügung steht. Auch unser Partner vor Ort hat immer ein offenes Ohr für unsere Schüler, wenn es zum Beispiel um Fragen zu der Gastfamilie geht. Natürlich stehen auch wir von Do it! Sprachreisen nach Programmbeginn für dich und deine Fragen zur Verfügung. Zudem verfügen unsere Partner über Notruftelefone, die die Eltern und Schüler nutzen können, wenn schnelle Hilfe benötigt wird.

4. Bietet Do it! Sprachreisen Stipendienprogramme an und wie kann man sich darauf bewerben?

Wir möchten, dass möglichst viele junge Menschen die Chance erhalten, eine High School im Ausland zu besuchen. Deshalb bieten wir jedes Jahr Taschengeldstipendien in unterschiedlicher Höhe an. Interessierte Schüler können sich über die einzelnen Taschengeldstipendien auf unserer Webseite informieren. 

5. Was ist aus deiner Sicht der größte Vorteil eines Schüleraustauschs, auch gegenüber anderen Austauschformaten z.B. nach der Schule?

Ein Schüleraustausch ist eine einmalige Gelegenheit. Der Schulaufenthalt in einem anderen Land gibt den Schülern die Chance, in das Leben und in die Kultur ihres Gastlandes einzutauschen. Nicht nur schulisch werden die Schüler*innen eine Menge dazulernen sowie ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern, vor allem trägt so ein Schüleraustausch enorm zu der persönlichen Entwicklung bei! Das Leben in einer Gastfamilie und der neue Schulalltag erfordern eine Menge Anpassungsfähigkeit und die Schüler*innen kehren meistens mit einem erweiterten Horizont, größerer Flexibilität und erweiterten interkulturellen Kompetenzen zurück. Im Vergleich zu einem Auslandsaufenthalt nach der Schule findet diese Austauscherfahrung aber noch in einem sehr geschützten und gut betreuten Rahmen statt, sodass immer ein Ansprechpartner zu Verfügung steht, sollten Fragen vor, während oder nach dem Auslandsaufenthalt auftreten. 

Porträt Sabine Hammer
Sabine Hammer Geschäftsführerin Do it! Sprachreisen

6. Hast Du noch eine lustige Anekdote aus dem Büroalltag von Do it! Sprachreisen, die du mit uns teilen willst?

Ja in der Tat! Auch wir erleben manchmal interkulturelle Kommunikationsherausforderungen mit unseren Partnern. Zum Beispiel haben wir einmal ein leeres Beispielformular mit dem Namen „Max Mustermann“ an unsere Partner in den USA geschickt, die dann davon ausgingen, wir hätten eine neue Anmeldung von einem Max für das Programm erhalten. Da mussten wir schon alle etwas schmunzeln!

Vielen Dank für das Gespräch.

Du interessierst dich für den Schüleraustausch? 

Banner Schüleraustausch Angebote
© AJA