Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/htdocs/ks00167/html/wpmu/wp-settings.php on line 629 Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/htdocs/ks00167/html/wpmu/wp-settings.php on line 644 Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/htdocs/ks00167/html/wpmu/wp-settings.php on line 651 Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/htdocs/ks00167/html/wpmu/wp-settings.php on line 687 Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /var/www/htdocs/ks00167/html/wpmu/wp-settings.php on line 18 Schüleraustausch Portal für Austauschschüler - Austauschjahr.de

Austauschjahr.de - Schüleraustausch Portal

Written by Kevin on February 24th, 2010

Inzwischen ist es schon fast Normalität geworden nach der 10ten oder der 11ten Klasse für ein Jahr ins Ausland zu gehen (Schüleraustausch) - Normalität zumindest wenn es sich dabei um die USA oder ein anderes englischsprachiges Land handelt. Doch die Welt ist viel größer und es besteht die Möglichkeit in mehr als 40 verschiedenen Ländern ein Austauschjahr zu machen. Über diese Möglichkeiten zu informieren, bei der Planung und Durchführung zu helfen und durch Erfahrungsberichte für Erfahrungsaustausch zu bieten, ist das Ziel von Austauschjahr.de deinem Schüleraustausch Portal.   Hier gibt es erstmal ein paar wichtige Links auf unserer Seite: Vor ...

Alles lesen »

Schüleraustausch FAQ

Written by Kevin on November 5th, 2013

Wie lange sollte ein Austausch sein? Reicht ein halbes Jahr oder sollte ich ein ganzes Jahr ins Ausland gehen? Ein ganzes Austauschjahr (10-11 Monate) ist einem halben Jahr auf jeden Fall vorzuziehen. Nur bei einem ganzen Austauschjahr kannst Du den vollen Ablauf eines ganz normalen Jahres im Gastland erleben. Außerdem braucht man einfach eine gewisse Zeit, um sich einzuleben. Daher lernt man das Gastland in der zweiten Hälfte des Austauschjahres viel besser kennen und verstehen. Die Gefahr aus dem Austauschland mit dem Eindruck zurückzukommen "Nett sind sie ja schon, aber irgendwie spinnen die auch ..." ist ...

Alles lesen »

Der Gastfamilienbrief

Written by Kevin on November 5th, 2013

    Den Gastfamilienbrief muss nahezu jeder schreiben, dieser Brief ist an die zukünftige Gastfamilie gerichtet, in diesem solltet ihr euch, so ausführlich wie nur möglich präsentieren, eure Hobbies, Familie und Dinge die ihr sonst so treibt darstellen. Ich habe hier mal meinen Gastfamiliebrief online gestellt, dass ihr Ideen bekommt, was man schreiben könnte.   Dear host family, first of all I want to thank you for giving me the opportunity to spend a year in the US with you and to be a part of your family. In the following letter I’m trying to give you an impression of my personality and to ...

Alles lesen »

Waschmaschine Test 2013 der Stiftung Warentest

Written by Kevin on November 5th, 2013

Auch 2013 machte die Stiftung Warentest den Waschmaschinen Test, wir wollen Ihnen hier zeigen, welches die Testsieger im Waschmaschine Test sind. Waschmaschine Test 2013 die Testsieger Im Folgenden finden Sie die 5 Modelle die bei der Stiftung Warentest am besten abgeschnitten haben: - Miele W 5821 WPS - Siemens WM14S840 - Blomberg WNF 74421 WE30 - Bauknecht WA PLUS 624 TDi - Whirlpool AWO 6S545 Auch 2013 wurde eine Miele Waschmaschine Testsieger, in diesem Jahr das Modell Miele W 5821 WPS. Miele stellt zwar mit Abstand die teuersten Waschmaschinen her, laut dem Test der Stiftung Warentest sind die Geräte von Miele jedoch am ...

Alles lesen »

Eine neue Waschmaschine kaufen

Written by Kevin on November 5th, 2013

Große Anschaffungen, wie es der Kauf einer neuen Waschmaschine ohne jeglichen Zweifel ist, sollten vorab immer gut durchdacht werden. Viele Menschen haben dabei allerdings Probleme, auch deshalb, weil ihnen oft die Erfahrung für die Situation fehlt. Deshalb werden oftmals dieselben Fragen gestellt. Welche Waschmaschine ist die Richtige für mich? Worauf soll ich beim Kauf einer Waschmaschine achten? Sind primär der verbrauchte Strom und das verbrauchte Wasser wichtig? In dem nachfolgenden Text soll deshalb versucht werden, die oben genannten Fragen zu beantworten. Es kann keine allgemeine Antwort auf die erste Frage geben. ...

Alles lesen »

Finanzierung eines Schüleraustausches

Written by Kevin on May 27th, 2013

Ganz klar ist es, ein Schüler verfügt in der Regel nicht über ein eigenes Einkommen, und wenn doch dann ist dies sehr gering. Auch können nicht immer die Eltern für alles Aufkommen, da ein solcher Austausch doch eine große finanzielle Belastung darstellt. Klar müssen sich die Schüler genau darüber im klaren Sein, was bei einem solchen Schüleraustausch auf einen zukommt. Dennoch bringt dies ein enormer Vorteil für das spätere Leben und kann nur jedem Schüler angeraten werden ein solches Wagnis einzugehen. Nicht immer stehen auch die Eltern hinter einem solchen Vorhaben, das bedeutet dass erst einmal eigen initiative ...

Alles lesen »

Austauschjahr.de - Schüleraustausch Portal

Written by Kevin on February 24th, 2010

Inzwischen ist es schon fast Normalität geworden nach der 10ten oder der 11ten Klasse für ein Jahr ins Ausland zu gehen (Schüleraustausch) - Normalität zumindest wenn es sich dabei um die USA oder ein anderes englischsprachiges Land handelt. Doch die Welt ist viel größer und es besteht die Möglichkeit in mehr als 40 verschiedenen Ländern ein Austauschjahr zu machen. Über diese Möglichkeiten zu informieren, bei der Planung und Durchführung zu helfen und durch Erfahrungsberichte für Erfahrungsaustausch zu bieten, ist das Ziel von Austauschjahr.de deinem Schüleraustausch Portal.   Hier gibt es erstmal ein paar wichtige Links auf unserer Seite: Vor ...

Alles lesen »

Schüleraustausch FAQ

Written by Kevin on November 5th, 2013

Wie lange sollte ein Austausch sein? Reicht ein halbes Jahr oder sollte ich ein ganzes Jahr ins Ausland gehen? Ein ganzes Austauschjahr (10-11 Monate) ist einem halben Jahr auf jeden Fall vorzuziehen. Nur bei einem ganzen Austauschjahr kannst Du den vollen Ablauf eines ganz normalen Jahres im Gastland erleben. Außerdem braucht man einfach eine gewisse Zeit, um sich einzuleben. Daher lernt man das Gastland in der zweiten Hälfte des Austauschjahres viel besser kennen und verstehen. Die Gefahr aus dem Austauschland mit dem Eindruck zurückzukommen "Nett sind sie ja schon, aber irgendwie spinnen die auch ..." ist ...

Alles lesen »

Der Gastfamilienbrief

Written by Kevin on November 5th, 2013

    Den Gastfamilienbrief muss nahezu jeder schreiben, dieser Brief ist an die zukünftige Gastfamilie gerichtet, in diesem solltet ihr euch, so ausführlich wie nur möglich präsentieren, eure Hobbies, Familie und Dinge die ihr sonst so treibt darstellen. Ich habe hier mal meinen Gastfamiliebrief online gestellt, dass ihr Ideen bekommt, was man schreiben könnte.   Dear host family, first of all I want to thank you for giving me the opportunity to spend a year in the US with you and to be a part of your family. In the following letter I’m trying to give you an impression of my personality and to ...

Alles lesen »

Waschmaschine Test 2013 der Stiftung Warentest

Written by Kevin on November 5th, 2013

Auch 2013 machte die Stiftung Warentest den Waschmaschinen Test, wir wollen Ihnen hier zeigen, welches die Testsieger im Waschmaschine Test sind. Waschmaschine Test 2013 die Testsieger Im Folgenden finden Sie die 5 Modelle die bei der Stiftung Warentest am besten abgeschnitten haben: - Miele W 5821 WPS - Siemens WM14S840 - Blomberg WNF 74421 WE30 - Bauknecht WA PLUS 624 TDi - Whirlpool AWO 6S545 Auch 2013 wurde eine Miele Waschmaschine Testsieger, in diesem Jahr das Modell Miele W 5821 WPS. Miele stellt zwar mit Abstand die teuersten Waschmaschinen her, laut dem Test der Stiftung Warentest sind die Geräte von Miele jedoch am ...

Alles lesen »

Eine neue Waschmaschine kaufen

Written by Kevin on November 5th, 2013

Große Anschaffungen, wie es der Kauf einer neuen Waschmaschine ohne jeglichen Zweifel ist, sollten vorab immer gut durchdacht werden. Viele Menschen haben dabei allerdings Probleme, auch deshalb, weil ihnen oft die Erfahrung für die Situation fehlt. Deshalb werden oftmals dieselben Fragen gestellt. Welche Waschmaschine ist die Richtige für mich? Worauf soll ich beim Kauf einer Waschmaschine achten? Sind primär der verbrauchte Strom und das verbrauchte Wasser wichtig? In dem nachfolgenden Text soll deshalb versucht werden, die oben genannten Fragen zu beantworten. Es kann keine allgemeine Antwort auf die erste Frage geben. ...

Alles lesen »

Finanzierung eines Schüleraustausches

Written by Kevin on May 27th, 2013

Ganz klar ist es, ein Schüler verfügt in der Regel nicht über ein eigenes Einkommen, und wenn doch dann ist dies sehr gering. Auch können nicht immer die Eltern für alles Aufkommen, da ein solcher Austausch doch eine große finanzielle Belastung darstellt. Klar müssen sich die Schüler genau darüber im klaren Sein, was bei einem solchen Schüleraustausch auf einen zukommt. Dennoch bringt dies ein enormer Vorteil für das spätere Leben und kann nur jedem Schüler angeraten werden ein solches Wagnis einzugehen. Nicht immer stehen auch die Eltern hinter einem solchen Vorhaben, das bedeutet dass erst einmal eigen initiative ...

Alles lesen »

Austauschjahr.de - Schüleraustausch Portal

Written by Kevin on February 24th, 2010

Inzwischen ist es schon fast Normalität geworden nach der 10ten oder der 11ten Klasse für ein Jahr ins Ausland zu gehen (Schüleraustausch) - Normalität zumindest wenn es sich dabei um die USA oder ein anderes englischsprachiges Land handelt. Doch die Welt ist viel größer und es besteht die Möglichkeit in mehr als 40 verschiedenen Ländern ein Austauschjahr zu machen. Über diese Möglichkeiten zu informieren, bei der Planung und Durchführung zu helfen und durch Erfahrungsberichte für Erfahrungsaustausch zu bieten, ist das Ziel von Austauschjahr.de deinem Schüleraustausch Portal.   Hier gibt es erstmal ein paar wichtige Links auf unserer Seite: Vor ...

Alles lesen »

Schüleraustausch FAQ

Written by Kevin on November 5th, 2013

Wie lange sollte ein Austausch sein? Reicht ein halbes Jahr oder sollte ich ein ganzes Jahr ins Ausland gehen? Ein ganzes Austauschjahr (10-11 Monate) ist einem halben Jahr auf jeden Fall vorzuziehen. Nur bei einem ganzen Austauschjahr kannst Du den vollen Ablauf eines ganz normalen Jahres im Gastland erleben. Außerdem braucht man einfach eine gewisse Zeit, um sich einzuleben. Daher lernt man das Gastland in der zweiten Hälfte des Austauschjahres viel besser kennen und verstehen. Die Gefahr aus dem Austauschland mit dem Eindruck zurückzukommen "Nett sind sie ja schon, aber irgendwie spinnen die auch ..." ist ...

Alles lesen »

Der Gastfamilienbrief

Written by Kevin on November 5th, 2013

    Den Gastfamilienbrief muss nahezu jeder schreiben, dieser Brief ist an die zukünftige Gastfamilie gerichtet, in diesem solltet ihr euch, so ausführlich wie nur möglich präsentieren, eure Hobbies, Familie und Dinge die ihr sonst so treibt darstellen. Ich habe hier mal meinen Gastfamiliebrief online gestellt, dass ihr Ideen bekommt, was man schreiben könnte.   Dear host family, first of all I want to thank you for giving me the opportunity to spend a year in the US with you and to be a part of your family. In the following letter I’m trying to give you an impression of my personality and to ...

Alles lesen »

Waschmaschine Test 2013 der Stiftung Warentest

Written by Kevin on November 5th, 2013

Auch 2013 machte die Stiftung Warentest den Waschmaschinen Test, wir wollen Ihnen hier zeigen, welches die Testsieger im Waschmaschine Test sind. Waschmaschine Test 2013 die Testsieger Im Folgenden finden Sie die 5 Modelle die bei der Stiftung Warentest am besten abgeschnitten haben: - Miele W 5821 WPS - Siemens WM14S840 - Blomberg WNF 74421 WE30 - Bauknecht WA PLUS 624 TDi - Whirlpool AWO 6S545 Auch 2013 wurde eine Miele Waschmaschine Testsieger, in diesem Jahr das Modell Miele W 5821 WPS. Miele stellt zwar mit Abstand die teuersten Waschmaschinen her, laut dem Test der Stiftung Warentest sind die Geräte von Miele jedoch am ...

Alles lesen »

Eine neue Waschmaschine kaufen

Written by Kevin on November 5th, 2013

Große Anschaffungen, wie es der Kauf einer neuen Waschmaschine ohne jeglichen Zweifel ist, sollten vorab immer gut durchdacht werden. Viele Menschen haben dabei allerdings Probleme, auch deshalb, weil ihnen oft die Erfahrung für die Situation fehlt. Deshalb werden oftmals dieselben Fragen gestellt. Welche Waschmaschine ist die Richtige für mich? Worauf soll ich beim Kauf einer Waschmaschine achten? Sind primär der verbrauchte Strom und das verbrauchte Wasser wichtig? In dem nachfolgenden Text soll deshalb versucht werden, die oben genannten Fragen zu beantworten. Es kann keine allgemeine Antwort auf die erste Frage geben. ...

Alles lesen »

Finanzierung eines Schüleraustausches

Written by Kevin on May 27th, 2013

Ganz klar ist es, ein Schüler verfügt in der Regel nicht über ein eigenes Einkommen, und wenn doch dann ist dies sehr gering. Auch können nicht immer die Eltern für alles Aufkommen, da ein solcher Austausch doch eine große finanzielle Belastung darstellt. Klar müssen sich die Schüler genau darüber im klaren Sein, was bei einem solchen Schüleraustausch auf einen zukommt. Dennoch bringt dies ein enormer Vorteil für das spätere Leben und kann nur jedem Schüler angeraten werden ein solches Wagnis einzugehen. Nicht immer stehen auch die Eltern hinter einem solchen Vorhaben, das bedeutet dass erst einmal eigen initiative ...

Alles lesen »

Austauschjahr.de - Schüleraustausch Portal

Written by Kevin on February 24th, 2010

Inzwischen ist es schon fast Normalität geworden nach der 10ten oder der 11ten Klasse für ein Jahr ins Ausland zu gehen (Schüleraustausch) - Normalität zumindest wenn es sich dabei um die USA oder ein anderes englischsprachiges Land handelt. Doch die Welt ist viel größer und es besteht die Möglichkeit in mehr als 40 verschiedenen Ländern ein Austauschjahr zu machen. Über diese Möglichkeiten zu informieren, bei der Planung und Durchführung zu helfen und durch Erfahrungsberichte für Erfahrungsaustausch zu bieten, ist das Ziel von Austauschjahr.de deinem Schüleraustausch Portal.   Hier gibt es erstmal ein paar wichtige Links auf unserer Seite: Vor ...

Alles lesen »

Schüleraustausch FAQ

Written by Kevin on November 5th, 2013

Wie lange sollte ein Austausch sein? Reicht ein halbes Jahr oder sollte ich ein ganzes Jahr ins Ausland gehen? Ein ganzes Austauschjahr (10-11 Monate) ist einem halben Jahr auf jeden Fall vorzuziehen. Nur bei einem ganzen Austauschjahr kannst Du den vollen Ablauf eines ganz normalen Jahres im Gastland erleben. Außerdem braucht man einfach eine gewisse Zeit, um sich einzuleben. Daher lernt man das Gastland in der zweiten Hälfte des Austauschjahres viel besser kennen und verstehen. Die Gefahr aus dem Austauschland mit dem Eindruck zurückzukommen "Nett sind sie ja schon, aber irgendwie spinnen die auch ..." ist ...

Alles lesen »

Der Gastfamilienbrief

Written by Kevin on November 5th, 2013

    Den Gastfamilienbrief muss nahezu jeder schreiben, dieser Brief ist an die zukünftige Gastfamilie gerichtet, in diesem solltet ihr euch, so ausführlich wie nur möglich präsentieren, eure Hobbies, Familie und Dinge die ihr sonst so treibt darstellen. Ich habe hier mal meinen Gastfamiliebrief online gestellt, dass ihr Ideen bekommt, was man schreiben könnte.   Dear host family, first of all I want to thank you for giving me the opportunity to spend a year in the US with you and to be a part of your family. In the following letter I’m trying to give you an impression of my personality and to ...

Alles lesen »

Waschmaschine Test 2013 der Stiftung Warentest

Written by Kevin on November 5th, 2013

Auch 2013 machte die Stiftung Warentest den Waschmaschinen Test, wir wollen Ihnen hier zeigen, welches die Testsieger im Waschmaschine Test sind. Waschmaschine Test 2013 die Testsieger Im Folgenden finden Sie die 5 Modelle die bei der Stiftung Warentest am besten abgeschnitten haben: - Miele W 5821 WPS - Siemens WM14S840 - Blomberg WNF 74421 WE30 - Bauknecht WA PLUS 624 TDi - Whirlpool AWO 6S545 Auch 2013 wurde eine Miele Waschmaschine Testsieger, in diesem Jahr das Modell Miele W 5821 WPS. Miele stellt zwar mit Abstand die teuersten Waschmaschinen her, laut dem Test der Stiftung Warentest sind die Geräte von Miele jedoch am ...

Alles lesen »

Eine neue Waschmaschine kaufen

Written by Kevin on November 5th, 2013

Große Anschaffungen, wie es der Kauf einer neuen Waschmaschine ohne jeglichen Zweifel ist, sollten vorab immer gut durchdacht werden. Viele Menschen haben dabei allerdings Probleme, auch deshalb, weil ihnen oft die Erfahrung für die Situation fehlt. Deshalb werden oftmals dieselben Fragen gestellt. Welche Waschmaschine ist die Richtige für mich? Worauf soll ich beim Kauf einer Waschmaschine achten? Sind primär der verbrauchte Strom und das verbrauchte Wasser wichtig? In dem nachfolgenden Text soll deshalb versucht werden, die oben genannten Fragen zu beantworten. Es kann keine allgemeine Antwort auf die erste Frage geben. ...

Alles lesen »

Finanzierung eines Schüleraustausches

Written by Kevin on May 27th, 2013

Ganz klar ist es, ein Schüler verfügt in der Regel nicht über ein eigenes Einkommen, und wenn doch dann ist dies sehr gering. Auch können nicht immer die Eltern für alles Aufkommen, da ein solcher Austausch doch eine große finanzielle Belastung darstellt. Klar müssen sich die Schüler genau darüber im klaren Sein, was bei einem solchen Schüleraustausch auf einen zukommt. Dennoch bringt dies ein enormer Vorteil für das spätere Leben und kann nur jedem Schüler angeraten werden ein solches Wagnis einzugehen. Nicht immer stehen auch die Eltern hinter einem solchen Vorhaben, das bedeutet dass erst einmal eigen initiative ...

Alles lesen »

Austauschjahr.de - Schüleraustausch Portal

Written by Kevin on February 24th, 2010

Inzwischen ist es schon fast Normalität geworden nach der 10ten oder der 11ten Klasse für ein Jahr ins Ausland zu gehen (Schüleraustausch) - Normalität zumindest wenn es sich dabei um die USA oder ein anderes englischsprachiges Land handelt. Doch die Welt ist viel größer und es besteht die Möglichkeit in mehr als 40 verschiedenen Ländern ein Austauschjahr zu machen. Über diese Möglichkeiten zu informieren, bei der Planung und Durchführung zu helfen und durch Erfahrungsberichte für Erfahrungsaustausch zu bieten, ist das Ziel von Austauschjahr.de deinem Schüleraustausch Portal.   Hier gibt es erstmal ein paar wichtige Links auf unserer Seite: Vor ...

Alles lesen »

Schüleraustausch FAQ

Written by Kevin on November 5th, 2013

Wie lange sollte ein Austausch sein? Reicht ein halbes Jahr oder sollte ich ein ganzes Jahr ins Ausland gehen? Ein ganzes Austauschjahr (10-11 Monate) ist einem halben Jahr auf jeden Fall vorzuziehen. Nur bei einem ganzen Austauschjahr kannst Du den vollen Ablauf eines ganz normalen Jahres im Gastland erleben. Außerdem braucht man einfach eine gewisse Zeit, um sich einzuleben. Daher lernt man das Gastland in der zweiten Hälfte des Austauschjahres viel besser kennen und verstehen. Die Gefahr aus dem Austauschland mit dem Eindruck zurückzukommen "Nett sind sie ja schon, aber irgendwie spinnen die auch ..." ist ...

Alles lesen »

Der Gastfamilienbrief

Written by Kevin on November 5th, 2013

    Den Gastfamilienbrief muss nahezu jeder schreiben, dieser Brief ist an die zukünftige Gastfamilie gerichtet, in diesem solltet ihr euch, so ausführlich wie nur möglich präsentieren, eure Hobbies, Familie und Dinge die ihr sonst so treibt darstellen. Ich habe hier mal meinen Gastfamiliebrief online gestellt, dass ihr Ideen bekommt, was man schreiben könnte.   Dear host family, first of all I want to thank you for giving me the opportunity to spend a year in the US with you and to be a part of your family. In the following letter I’m trying to give you an impression of my personality and to ...

Alles lesen »

Waschmaschine Test 2013 der Stiftung Warentest

Written by Kevin on November 5th, 2013

Auch 2013 machte die Stiftung Warentest den Waschmaschinen Test, wir wollen Ihnen hier zeigen, welches die Testsieger im Waschmaschine Test sind. Waschmaschine Test 2013 die Testsieger Im Folgenden finden Sie die 5 Modelle die bei der Stiftung Warentest am besten abgeschnitten haben: - Miele W 5821 WPS - Siemens WM14S840 - Blomberg WNF 74421 WE30 - Bauknecht WA PLUS 624 TDi - Whirlpool AWO 6S545 Auch 2013 wurde eine Miele Waschmaschine Testsieger, in diesem Jahr das Modell Miele W 5821 WPS. Miele stellt zwar mit Abstand die teuersten Waschmaschinen her, laut dem Test der Stiftung Warentest sind die Geräte von Miele jedoch am ...

Alles lesen »

Eine neue Waschmaschine kaufen

Written by Kevin on November 5th, 2013

Große Anschaffungen, wie es der Kauf einer neuen Waschmaschine ohne jeglichen Zweifel ist, sollten vorab immer gut durchdacht werden. Viele Menschen haben dabei allerdings Probleme, auch deshalb, weil ihnen oft die Erfahrung für die Situation fehlt. Deshalb werden oftmals dieselben Fragen gestellt. Welche Waschmaschine ist die Richtige für mich? Worauf soll ich beim Kauf einer Waschmaschine achten? Sind primär der verbrauchte Strom und das verbrauchte Wasser wichtig? In dem nachfolgenden Text soll deshalb versucht werden, die oben genannten Fragen zu beantworten. Es kann keine allgemeine Antwort auf die erste Frage geben. ...

Alles lesen »

Finanzierung eines Schüleraustausches

Written by Kevin on May 27th, 2013

Ganz klar ist es, ein Schüler verfügt in der Regel nicht über ein eigenes Einkommen, und wenn doch dann ist dies sehr gering. Auch können nicht immer die Eltern für alles Aufkommen, da ein solcher Austausch doch eine große finanzielle Belastung darstellt. Klar müssen sich die Schüler genau darüber im klaren Sein, was bei einem solchen Schüleraustausch auf einen zukommt. Dennoch bringt dies ein enormer Vorteil für das spätere Leben und kann nur jedem Schüler angeraten werden ein solches Wagnis einzugehen. Nicht immer stehen auch die Eltern hinter einem solchen Vorhaben, das bedeutet dass erst einmal eigen initiative ...

Alles lesen »

Neuste Artikel

Austauschjahr.de - Schüleraustausch Portal

by Kevin
February 24th, 2010

Inzwischen ist es schon fast Normalität geworden nach der 10ten oder der 11ten Klasse für ein Jahr ins Ausland zu gehen (Schüleraustausch) - Normalität zumindest wenn es sich dabei um die USA oder ein anderes englischsprachiges Land handelt. Doch die Welt ist viel größer und es besteht die Möglichkeit in mehr als 40 verschiedenen Ländern ein Austauschjahr zu machen. Über diese Möglichkeiten zu informieren, bei der Planung und Durchführung zu helfen und durch Erfahrungsberichte für Erfahrungsaustausch zu bieten, ist das Ziel von Austauschjahr.de deinem Schüleraustausch Portal.

 

Hier gibt es erstmal ein paar wichtige Links auf unserer Seite:

Vor dem Austauschjahr

Während des Austauschjahres

Nachdem Austauschjahr

Für Eltern

Austauschländer

USA

Kanada

Neuseeland

Finnland

Die Austausch Organisationen

Das PPP

Schüleraustausch FAQ

Führerschein im Ausland

Schüleraustausch Stipendien

Free SMS

Erfahrungsberichte

Die Seite befindet sich im kompletten Neuaufbau!!!!

Partner von Austauschschueler.de , haemorrhoiden-behandlung.eu und Austauschschüler.de

Alles lesen »

Schüleraustausch FAQ

by Kevin
November 5th, 2013

Wie lange sollte ein Austausch sein? Reicht ein halbes Jahr oder sollte ich ein ganzes Jahr ins Ausland gehen?
Ein ganzes Austauschjahr (10-11 Monate) ist einem halben Jahr auf jeden Fall vorzuziehen. Nur bei einem ganzen Austauschjahr kannst Du den vollen Ablauf eines ganz normalen Jahres im Gastland erleben. Außerdem braucht man einfach eine gewisse Zeit, um sich einzuleben. Daher lernt man das Gastland in der zweiten Hälfte des Austauschjahres viel besser kennen und verstehen. Die Gefahr aus dem Austauschland mit dem Eindruck zurückzukommen "Nett sind sie ja schon, aber irgendwie spinnen die auch …" ist viel größer, wenn man nur ein halbes Jahr im Gastland verbringt. Vielen ATS fällt es auch schwerer, sich auf das Austauschland einzulassen, wenn sie von vorne herein wissen, dass sie nach wenigen Monaten wieder nach Hause fahren.

In welchem Alter sollte man einen Austausch machen?
Ein Austauschjahr macht man normalerweise im Alter von 16-17 Jahren. Das hat sich auch sehr bewährt. In diesem Alter ist man noch jung genug, um sich in eine Gastfamilie als Familienmitglied zu integrieren. Andererseits ist man alt genug, um die Austauscherfahrung bewusst zu verarbeiten. Dementsprechend gehen die meisten AustauschschülerInnen nach der 10. oder der 11. Klasse ins Ausland.

Was genau bedeutet "Austausch"? Muss meine Familie auch jemanden aufnehmen, wenn ich ein Austauschjahr mache?
Nein, einen direkten Austausch in diesem Sinne gibt es heute kaum noch. Zwar kommen auch jedes Jahr einige hundert Austauschschülerinnen und -schüler für ein Jahr nach Deutschland, es gibt aber jedes Jahr viel mehr deutsche Schülerinnen und Schüler, die ein Jahr im Ausland verbringen. Man muss also nicht selbst eine Austauschschülerin oder einen Austauschschüler aufnehmen. Trotzdem ist es natürlich eine gute Idee

Werden Gastfamilien eigentlich bezahlt?
In aller Regel nicht. Es gibt einige wenige Austauschländer in denen sich die Bezahlung von Gastfamilien etabliert hat, wie z.B. in England. In den allermeisten Ländern werden die Gastfamilien hingegen nicht bezahlt. Das hat den Vorteil, dass man sich sicher sein kann, dass man aus Interesse am Austausch aufgenommen wird und nicht wegen des Geldes. Gleichzeitig heißt es natürlich auch, dass die Gastfamilien genauso Programmteilnehmer sind wie die Austauschschülerinnen und -schüler. Man kann also nicht erwarten, dass sich die "Reiseleitung" (~Austauschorganisation) immer auf die Seite der Austauschschülerin oder des Austauschschülers stellt.

Sollte ich besser auf ein Internat gehen oder in eine Gastfamilie?
Das kommt darauf an, was Du von Deinem Austasuchjahr erwartest. Wenn Du Dein Gastland so kennenlernen willst, wie es die Einheimischen kennen, solltest Du unbedingt in eine Gastfamilie gehen. Nur so kannst du das wirkliche Alltagsleben erleben. Andererseits kann auch ein Internatjahr sehr spannend sein, gerade in Internaten mit sehr internationaler Ausrichtung. Das Gastland lernst Du dann aber nicht im gleichen Ausmaß kennen. Der Anbieter EF High School Year hilft Dir beim Finden einer Gastfamilie und übernimmt die gesamte Organisation des Schüleraustauschs.

Kann ich das Schuljahr in Deutschland überspringen?
Das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Generell lässt sich sagen, dass bei einem Auslandsaufenthalt nach der 10. ein Überspringen meistens möglich ist, wenn es in dem Bundesland 13 Schuljahre gibt. Ein Überspringen ist hingegen nicht möglich, wenn man erst nach der 11. Klasse ins Ausland geht oder wenn es in dem Bundesland sowieso nur 12 Schuljahre gibt. Der Grund hierfür ist, dass die letzen beiden Schuljahre ja bereits für das Abitur zählen. In den Bundesländern mit 13. Schuljahren ist die Entscheidung über die Anerkennung der Zeit im Ausland häufig in das Ermessen der Schulen gestellt. Am Besten erkundigt man sich möglichst frühzeitig bei der Schulleitung der Schule, die man nach dem Austausch besuchen will.
Muss ich ein Gymnasium besuchen, um einen Austausch machen zu können?
Nein, definitv nicht. Die meisten Austauschschüler und -schülerinnen sind zwar Gymnasiasten, davon sollte man sich aber als Real- oder Hauptschüler nicht abschrecken lassen. Gymnasiasten sind nach meiner Erfahrung nicht besser geeignet, als Haupt- oder Realschüler.

Wie gut muss ich in der Schule sein, um einen Austausch zu machen?
Generell lässt sich sagen, dass Schulnoten nur sehr wenig über die Eignung für ein Austauschjahr aussagen. Auch wer keinen guten Notenschnitt hat, sollte sich also von einer Bewerbung für ein Austauschjahr nicht abhalten lassen. Kritisch wird es erst, wenn man versetzungsgefährdet ist, da dann häufig die ausländischen Partnerschulden die Aufnahme verweigern.

Wohin kann man einen Austausch machen?
Inzwischen kann man einen Austausch in über 35 Länder auf allen fünf Kontinenten machen. Die meisten gehen allerdings immer noch in die USA oder in ein anderes englischsprachiges Land. Relativ neu und im Kommen ist der Austausch nach Osteuropa. Eine weitgehend vollständige Übersicht von Austauschländern mit den Organisationen, die einen Austausch dorthin anbieten, gibt es hier: Schüleraustausch Organisationen

Welches Austauschland ist das Richtige für mich?
Diese Frage kann natürlich nur jeder für sich selbst beantworten. Wichtig finde ich aber, dass man die Auswahl nicht von vorne herein einschränkt. Gerade ein ausgefallenes Austauschland kann eine tolle Erfahrung bedeuten. Und im Hinblick auf den Lebenslauf ist ein Austausch in Litauen, Thailand oder Guatemala mindestens genauso wertvoll wie ein Austausch in die USA.
Kann ich mir aussuchen, in welcher Region meines Austauschlandes ich untergebracht werde?
Das hängt von Deiner Austauschorganistion ab. Einige Organisationen bieten - meist gegen Aufpreis - eine Platzierungsgarantie in der Wunschregion an. Dabei sollte man jedoch bedenken, dass auch vermeintliche Traumziele wie Florida oder Kalifornien recht vielfältig sind. Eine Kleinstadt in der Mitte Kaliforniens ist nicht so, wie viele wegen des Baywatch-Kalifornien-Klischees vermuten. Daneben sollte man bedenken, dass für den Erfolg des Austauschjahres die passende Gastfamilie (ein Chat im Vorfeld kann helfen) viel wichtiger ist, als die Austauschregion.

Wie gut muss ich vor dem Austausch die Sprache beherrschen?
Für englisch-, spanisch-, oder französichsprachige Länder verlangen die Organisationen meist ordentliche Vorkenntnisse. Das erleichtert den Einstieg im Austauschland. Allerdings hat man normalerweise schon nach einigen Wochen soviel dazugelernt, dass die Vorkenntnisse gar nicht mehr so ins Gewicht fallen. Daher ist es auch kein größeres Problem in ein Land zu gehen, dessen Sprache man zu Anfang gar nicht spricht. Wer spricht auch schon Thai, Estnisch oder Portugiesisch? In diesen Fällen bietet die Austauschorganisation normalerweise einen Crashkurs in der Landessprache zu Anfang des Austauschs an.

Kann ich auch mit einer chronischen Krankheit oder mit einer körperlichen Behinderung einen Austausch machen?
Auch wer beispielsweise an Diabetes, Zöliakie oder Querschnittlähmung leidet, kann grundsätzlich einen Austausch machen. Allerdings ist es in diesen Fällen häufig schwieriger und langwieriger eine Gastfamilie für solche ATS zu finden. Daher lehnen manche kommerzielle Organisationen Bewerber mit chronischen Krankheiten oder körperlichen Behinderungen von vorne herein ab. Weniger Vorbehalte haben nach meinen Erfahrungen gemeinnützige Austauschorganisationen. Allerdings nehmen auch diese häufig Bewerber mit chronischen Krankheiten oder körperlichen Behinderungen nur unter dem Vorbehalt an, dass eine passende Gastfamilie gefunden wird, was zumeist nicht garantiert werden kann. Es fahren aber jedes Jahr auch Austauschschülerinnen und -schüler mit chronischen Krankheiten für ein Jahr ins Ausland, so dass man sich von einer Bewerbung nicht abhalten lassen sollte. Auf jeden Fall sollte ich eure Organisation nach einer Reiserücktrittsversicherung für Austauschschüler fragen.

Was kostet ein Austausch?
Zunächst einmal zahlt man in der Regel einen Programmpreis an eine Austauschorganisation, dessen Höhe je nach Austauschland und Organisation sehr unterschiedlich sein kann. Ein Austausch nach Osteuropa kostet beispielsweise "nur" etwa 3.000 €. Ein Austausch nach Neuseeland oder Australien kostet hingegen leicht 20.000 €. Im Programmpreis sollten die kompletten Reisekosten, Suche und Auswahl von Gastfamilie und Schule, eine mehrtägige Vorbereitungstagung, Betreuung im Gastland und ein Versicherungspaket (soweite notwendig) enthalten sein. Hierauf sollte man beim Preisvergleich einzelner Organisationen unbedingt achten. Hinzu kommt dann nach das Taschengeld während des Austausches und das Geld für etwaige Reisen im Gastland. Erfahrungsgemäß sollte man - je nach Gastland - mehr Taschengeld einplanen, als man in Deutschland benötigt. Nicht einbezogen sind z.B. Reisen wie eine Rundreise USA oder weitere Reisen die man im Austauschjahr machen kann.

Meine Eltern haben nicht soviel Geld. Was tun?
Grundsätzlich besteht die Möglichkeit den Programmpreis durch ein Stipendium zu drücken. Gerade gemeinnützige Austauschorganisationen haben es sich zur Aufgabe gemacht, SchülerInnen aus finanziell schwächer gestellten Familien zu fördern. Sie bieten daher häufig Teilstipendien an, wenn eine finanzielle Bedürftigkeit nachgewiesen wird. Klar ist aber auch, dass ein Austauschjahr eine einmalige Chance und auch nur eine einmalige finanzielle Belastung ist. Eine gewisse finanzielle Anstrengung wird daher von allen Familien erwartet.

Meine Eltern haben zwar eigentlich das Geld, wollen es dafür aber nicht ausgeben. Was tun?
In diesem Fall kannst Du lediglich versuchen ein Stipendium wegen besonderer Eignung für ein Austauschjahr zu bekommen. Das bekannteste Stipendienprogramm dieser Art ist das "Parlamentarische-Patenschafts-Programm" (PPP) des Deutschen Bundestages und des US-Amerikanischen Kongresses. Mit diesem Programm fahren jedes Jahr 300 deutsche Austauschschülerinnen und -schüler für ein Jahr in die USA. Daneben gibt es einige wenige andere einkommensunabhängige Stipendien. So bieten zum Beispiel einige große Firmen Stipendien für Kinder ihrer Mitarbeiter. Es lohnt sich daher, beim Arbeitgeber der Eltern nachzufragen. Außerdem bieten einige kommerzielle Austauschorganisationen einge wenige einkommensunabhängige Stipendien, wohl auch zu Werbezwecken. Für alle einkommensunabhängigen Stipendienprogramme gilt, dass die Chance, ein Stipendium zu kriegen, recht gering ist. Davon sollte man sich aber nicht abhalten lassen. Im PPP hat es z.B. auch schon Wahlkreise gegeben, für die sich nur drei Bewerber gefunden haben. Näheres zum PPP findest du hier: Infos zum PPP (Link kommt bald!)

Was kann ich sonst noch tun, um meine Reisekasse aufzubessern?
Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst zum Beispiel BAFöG beantragen. Je nach finanzieller Bedürftigkeit Deiner Familie, zahlt der Staat Dir einen monatlichen Zuschuss, der durch einen Auslandszuchlag recht erheblich ausfallsen kann, das sogenannte Schüler-BAFöG. Das Beste daran ist, dass Schüler-BAFöG - im Gegensatz zu Studenten-BAFöG - nicht zurückgezahlt werden muss. Voraussetzung für BAFöG ist - neben finanzieller Bedürftigkeit -, dass Dein Austausch von das Schuljahr in Deutschland nicht wiederholen musst. Nähere Infos zum Auslands-Schüler-BAFöG gibt es (Link folgt!)
Eine andere Möglichkeit etwas dazu zu verdienen ist es, regelmäßig in Deiner Lokalzeitung aus Deinem Austauschjahr zu berichten. Es lohnt sich auf jeden Fall, einmal nachzufragen, ob die Zeitungen in Deiner Nähe Interesse haben.

Welche Organisation ist die beste?
Das lässt sich so pauschal nicht sagen. Welche Organisation für Dich die beste ist, hängt auch von Dir selbst ab und davon, was Du von Deinem Austauschjahr erwartest. Auf jeden Fall solltest Du Deine Austauschorganisation sorgfältig aussuchen und dabei nicht nur auf den Preis achten. Wichtig ist auch eine gute Vor- und Nachbereitung und eine gute Betreuung.

Alles lesen »

Der Gastfamilienbrief

by Kevin
November 5th, 2013

 

 

Den Gastfamilienbrief muss nahezu jeder schreiben, dieser Brief ist an die zukünftige Gastfamilie gerichtet, in diesem solltet ihr euch, so ausführlich wie nur möglich präsentieren, eure Hobbies, Familie und Dinge die ihr sonst so treibt darstellen.

Ich habe hier mal meinen Gastfamiliebrief online gestellt, dass ihr Ideen bekommt, was man schreiben könnte.

 

Dear host family,

first of all I want to thank you for giving me the opportunity to spend a year in the US with you and to be a part of your family. In the following letter I’m trying to give you an impression of my personality and to introduce myself, my family, the things I normally do, the placewhere I live and things lik ethat.

My name is Kevin and I’m a fifteen year old boy from Germany.
The place I live called Staffort and is in the near of Karlsruhe in Southwest Germany, in my village live circa 2000 People. My school is 8 miles from my house away, I drive every day with my friends with the bus too the school. My school have about 750 students. I go to the 10th grade.

My family, that means my parents, my brother and me, lives in a house with a garden. My farder works in the IT industry, my mother works as a clerk. My brother, Timo, is two years younger than me and he still goes to school.
My family is very sportily , my parents goes every weekend with there friends for a walk, my brother plays table-tennis in a club,  and I play since 8 year soccer in a club.
Next to sports I really like meeting my friends, going out, watching movies, spending time on the Internet and things like that.

I also listen to music most of the time when I’m at home, the kind of music I prefer is pop, but I often also like rock and sometimes even classic, my favorated band is Green Day. Photography is something I really like and I always wanted to learn it professionally, but I’ve never had the time and energy for it, but I hope that I will soon do this and that I will make some great pictures during my exchangeyear, so that I can show them to my grandchildren oneday in the future.

I’m really sure that I will have children with my future wife one day and I’m thinking about taking exchange students then to bring my children foreign cultures closer and to give the exchangestudents the possibility to spend a year in another country.
I improve my pocket money with my internet business, I sell there domain names and develop myself since at the beginning of 2007 a valuable domainportfolio.
Sport is a really big part of my life. I love sports and I couldn’t live without it.

In Germany, the US is always present in the news and we watch american movies, listen to american music and on the one hand, I know much about it, but on the other hand, there’s so much that I can still discover and I don’t know, although. I’ve spent much time with reading things about the US, reading reports about exchange students that have been to the US. In Germany many people have prejudices against american people, but I’m not one of them. There are many things you hear about them and I’m glad to have the possibility to find out, if they are close to reality. Maybe this is one of the points, why I want to go to the US, but there are many othe rones. You always hear about the american way of life in Europe and most of the children in Germany also heard about the school spirit there and I want to experience all that and I want to be part of an american family – your family. So I’m really excited about meeting you in summer and I hope that we will have a great and exciting year.I would describe me as a person who’smostlyhappy, confident, funny, open-minded and verysporting, but also as ambitious, untidy and sometimes a littlebittoo emotional, that means that I sometimes react too temparamental, what I regret later. Being untidy doesn’t mean that everything in my room is always untidy, it just means, that I could range everything everyday, what I don’t do. But I don’twant to make you scared, my room usually looks okay and I’m trying to keep  it clean, although it doesn’t look perfect.

live without it. I play in a soccerclub as a striker or a midfielder, I play with people they are two-three year older than me, it would be very great when you’re interested in soccer, too. I hope I can play soccer at my futured high school, this is very important for me.
I also like sports like tennis, I playedit to summers 2007, I like athleticsports and bodybuilding very much, too. I also goes very week as less as one time a weekfor a walk.
In school I really like subjects like sport, history, geographie and sometimes maths.

English is also a subject, that I like. I like this language and I like watching CNN and BBC or other english TV emitters even if I don’t understand everything .So I’m really glad to improve my english, when I live with you in the United States and when I go to a high school. Subjects I don’t really like are biology, chemicals and physicals, because I’m not very good at this subjects.

I also like animals especially birds and dogs and so I’ve got two budgies
there’re called Bobby and Coco. I’ve often dreamt about living in the US one day and may be this will happen soon, first as an exchange student in your family and maybe later with my own family.

I’m not a religious person and I don’t go to church, but I would go to church with you if you went there regularly. I think participating at your activities is one of my tasks as an exchange student and If I want to become a part of our family I have to adjust me to you.
May be it would besome thing, where I can learn much and so I’m open to do it. There is so much I’ve already written and so I’m finishing my letter now. I want to thank you again for giving the chance to spend a year in the US, it’s always been a big dream for me and although I’m going to miss my family and my friends when I’m there I’m really looking forward to it, even if I’m a little bit scared of the farewell from my family.

I can’t wait to meet you and to go to the US!

Many greetings,
Kevin

 

 

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Anregungen geben, danke von dieser Stelle an Maike die mir damals Anregungen gegeben hat

Alles lesen »

Kuerzlich diskutiert

  • Kevin: Artikel wird Ende des Jahres upgedated!
  • Karikatur vom Foto: Hallo Marielle, der Trip muss ja unglaublich sein. Wir werden nun im Sommer auch für 2 Monate...
  • Martina Brown: Unser Sohn, deutsch-amerikanisch ist in der 8. Klasse Realschule und würde gerne nach der 9. nach USa,...
  • Yuji Saka: Sehr geehrter und Sehr geehrte Ich freue mich, Sie kennen zu lernen. Ich heiße (Herr)Yuji Saka bin 26...
  • Mit STEPIN schlechte Erfahrungen in Kanada: Ich musste mein Kanadajahr vorzeitig abbrechen. Grund war die schlechte...
f