Landschaft am Meer in Irland

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. | Irland

Irland mit AFS

Bewerbungskriterien für dieses Schüleraustauschprogramm

Du möchtest in dein Abenteuer Schulzeit im Ausland starten, bist zwischen 14 und 18* Jahren alt, neugierig auf die Welt und magst Herausforderungen? Du liebst Englisch und die grüne Insel hat es dir angetan? Dann auf nach Irland!

Mit AFS hast du die Chance, das irische Leben intensiv kennen zu lernen. Unsere Gastfamilien leben in Städten oder auf dem Land und verteilt über alle Landesteile. AFS ist es wichtig, dass du mit deiner Gastfamilie gut zusammenpasst. Wir suchen für dich daher zunächst eine passende Familie – wo sie lebt bestimmt dann die Region, in die du reist.

In Irland machst du, egal wo du lebst, jeden Tag neue und wichtige Erfahrungen, verbesserst deine Sprachkenntnisse und wächst über dich selbst hinaus. Dabei bist du nicht allein: persönliche Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner stehen dir vor Ort in allen Fragen zur Seite und helfen dir, auch herausfordernde Situationen zu meistern. Im Notfall sind wir rund um die Uhr für dich und deine Eltern erreichbar. Und natürlich bist du über AFS kranken-, unfall und für Irland außerdem auch haftpflichtversichert. Dazu gehört im Notfall auch ein Krankenrücktransport nach Deutschland.

Vielleicht fragst du dich noch, wie du dein Auslands(halb)jahr finanzieren kannst? AFS bietet eine Vielzahl von Stipendien an - lies mehr dazu am Ende dieser Seite!

Unterwegs in Galway

Programmverlauf

Deine Bewerbung bei AFS // Sobald uns deine Bewerbung vollständig vorliegt, bekommst du eine Programmzusage und die möglichen Termine deines ersten AFS-Seminars. Hier erlebst du den echten AFS-Spirit: unsere gut ausgebildeten, ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer waren meist selbst mit AFS im Ausland und geben dir Tipps und Infos aus erster Hand. Vor allem lernst du hier die große AFS-Ländervielfalt kennen und kannst dich noch einmal intensiv damit auseinandersetzen, in welches Land du reisen möchtest.

Deine Vorbereitung durch AFS // Wenn du deinen Irland-Platz hast, suchen wir eine Gastfamilie für dich und organisieren gemeinsam mit dir und deinen Eltern deine Reise. Du kannst dich parallel dazu auf unsere zahlreichen Stipendien bewerben. An zwei weiteren AFS-Seminarwochenenden wirst du intensiv auf dein Abenteuer Ausland vorbereitet. Wir statten dich mit interkulturellen Kompetenzen aus, die dir Sicherheit geben, wenn du unterwegs bist. Ganz abgesehen davon wirst du bestimmt viel Spaß mit anderen AFSerinnen und AFSern haben.

Dein Schulhalbjahr mit AFS // Endlich ist es soweit: Dein Schulhalbjahr im Ausland beginnt! Unsere Partnerorganisation nimmt dich in Empfang. Du lernst deine Gastfamilie endlich live kennen und erlebst die ersten aufregenden Tage an deiner neuen Schule. Beim Welcome-Workshop triffst du andere Austauschschülerinnen und -schüler aus vielen Ländern. Du suchst dir spannende Aktivitäten, machst neue und wichtige Erfahrungen und wächst jeden Tag ein Stück über dich selbst hinaus. Dabei bist du nicht allein: du hast eine persönliche Ansprechperson in deiner Nähe und kannst dich jederzeit an den AFS-Partner vor Ort wenden.

Nachbereitung und Engagement // Auf dem Nachbereitungsseminar triffst du wieder mit anderen AFSerinnen und AFSern zusammen. Ihr tauscht euch über eure Erfahrungen im Ausland aus und bekommt von uns Unterstützung beim Wiederankommen in Deutschland. Auch nach deiner Zeit in Irland bleibst du Teil der internationalen AFS-Community und kannst dich, wenn du magst, selbst als ehrenamtliche Betreuerin bzw. ehrenamtlicher Betreuer weiterbilden und engagieren. Wir freuen uns auf dich!

Finanzierungsmöglichkeiten

AFS-Stipendien // Wenn du ein Stipendium brauchst, bist du bei AFS an der richtigen Adresse. Wir vergeben an über 35% unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer Stipendien. Für eine Schulzeit in Irland kannst du dich unter anderem auf unser AFS-Bundeslandstipendium bewerben. Auch steht dir das AFS-Ehrenamtsstipendium offen, falls du dich schon jetzt in deiner Freizeit ehrenamtlich engagierst. Hier haben wir für dich alle AFS-Stipendienmöglichkeiten zusammengestellt.

Auslandsförderung nach dem BAföG // Informier dich auch über die Möglichkeit, eine Auslandsförderung nach dem BAföG zu beantragen.

Noch Fragen? Wir beraten dich und deine Eltern gerne persönlich – und finden gemeinsam das passende Stipendium für dich. Ruf einfach an unter 040 399 222 0 oder schick uns eine Nachricht an info@afs.de.

 

* Hinweis: Die Altersangaben beziehen sich immer auf dein Alter bei Abreise. Solltest du zu alt oder zu jung für ein Land sein, dann melde dich gerne bei uns und wir schauen zusammen, was möglich ist.

Weitere Informationen zu dieser Organisation gibt es auf ihrer Webseite.

Leistungen
Flug und Versicherung
Hin- und Rückflug
Begleiteter Gruppenflug
Gruppenflug
Versicherungspaket
Seminare
Vorbereitung
Nachbereitung
Orientierungstreffen im Gastland
Rabatte
Rabatt bei Benennung einer Gastfamilie
Rabatt eigene Aufnahme
Geschwisterrabatt
Weitere Leistungen
Stipendienchancen
Alumni-Netzwerk
Wahlmöglichkeiten (gegen Aufpreis)

Bewertungen ehemaliger Teilnehmender dieses Schüleraustauschprogramms

Hier findest Du echte Bewertungen ehemaliger Teilnehmender dieses Austauschprogramms. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien.

Carolin, 05.01.2019

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2018

Mein Jahr in Irland war sehr erfahrungsreich und aufregend.

In meiner Schule habe ich mich sehr wohl gefühlt und die Lehrer waren sehr nett. Leider waren in meiner Klasse sehr viele Austauschschüler (8 Austauschschüler in der Klasse mit 18-20 Schülern, davon 6 deutsche Austauschschüler). Dadurch war es schwierig, mit den irischen Schülern in Kontakt zu kommen. Trotzdem habe ich einige sehr gute irische Freunde, zu denen ich bis jetzt auch noch Kontakt habe.

Mit meiner Gastfamilie hatte ich leider wenig Glück. Ich weiß ja, dass die Familie für meinen Aufenthalt Geld bekommt, aber ich habe dies sehr deutlich gemerkt. Obwohl ich krankheitsbedingt abbrechen mußte (3 Wochen vor Ende), hat sich meine Gastfamilie nie gemeldet und geantwortet auf meine Nachrichten. Es gibt aber auch Gastschüler, die mit ihrer Familie sehr glücklich sind. Wegen dem sehr freundschaftlichen Kontakt zwischen Betreuerin und Gastmutter durfte ich die Familie nicht wechseln ( meiner französischen Gastschwester erging es ebenso, ebenso wohl die folgenden Gastschüler auch). Die monatlichen Interstudies-Ausflüge waren toll.

Abgesehen von der Gastfamilie war es ein sehr schönes Jahr, an das ich gerne zurückdenke.

Irland - ich komme bald wieder !!!

 

 

 

Alina, 30.11.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2017

Es war die beste Entscheidung meines Lebens, ein Auslandsjahr mit AFS zu machen!

Obwohl ich mich sehr spontan und kurzfristig dazu entschlossen habe, hat AFS mein Auslandsjahr sehr gekonnt möglich gemacht. Ich hab super viel von den Vorbereitungen mitgenommen, auf denen ich eine großartige Zeit und bestmöglich auf das Auslandsjahr vorbereitet wurde.

Auch heute bin ich noch bei vielen Aktionen von AFS dabei und lerne neue Leute kennen.

Ich hatte etwas Anlaufschwierigkeiten mit meiner Gastfamilie, mit der Zeit sind wir aber zusammengewachsen. Vor allem mein Gastbruder wurde ein wirklich guter Freund. 

Auch in der Schule und im Drama Club (der für einige der Highlights meines Auslandsjahres verantwortlich war) konnte ich Freunde finden. Durch die vielen Austauschschüler in Irland ist es nicht einfach, irische Freunde zu finden, jedoch durchaus möglich. ; )

Durch die Partnerorganisation Interstudies hatte ich die Möglichkeit, an monatlichen Ausflügen und zwei Reisen nach Edinburgh und Dublin teilzunehmen, auf diesen ich die schönsten Orte der Insel erkunden konnte. 

Johanna, 11.11.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2017

Irland war für mich eine großartige Erfahrung. Das Land ist wunderschön und es bietet, obwohl es nicht sehr groß ist viele Möglichkeiten. Jedoch können diese Dinge bestimmt auch auf unendlich viele andere Länder übertragen werden und in diesen Ländern ist AFS wahrscheinlich vertreten. Da in Irland InterStudies als Partnerorganisation agiert werden die Werte von AFS nicht voll vertreten. Vorallem dadurch dass die Familien als auch die Betreuer Geld bekommen ist nicht gesichert, dass die Familie das Interesse hat einen Austauschschüler auf zu nehmen wegen des Kulturellen Austausches sonsder wegen des Geldes. Dieser Fundamentale Gedanke geht verloren, was mir selbst in meiner Gastfamilie nicht so viel aufgefallen ist, da ich sehr viel Glück hatte und mich meine Gastfamilie voll aufgenommen hat. Jedoch habe ich von vielen anderen gehört, dass es oft anders war und der Gastschüler nur in der Familie gelebt hat aber nicht mit der Familie. Auch die Anzahl der Austaschschüler in Irland ist enorm, was es sehr schwer macht als einzelner von den Einheimischen angesehen zu werden und man oft einfach nicht wahrgenommen wird.

Anna, 10.11.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2017

Ich fand das Auslandsjahr super !

Es war sehr interessant neue Kulturen und Religionen kennen zu lernen. Ich durfte eine große Schwester sein von 4 Gast Geschwistern und ich fand das super .

Meine Schule in Irland war einfach nur ein TRAUM . Ich hatte eine Schuluniform und war auf einer reinen Mädchen Schule und ich fand diese Erfahrung einfach nur klasse. Jeder wurde so akzeptiert wie er ist und ALLE haben nur auf das Innere einer Person geschaut. Es gabt kein Mobbing und niemand wurde ausgegrenzt. 

Meine Gastfamilie war auch sehr süß, klar gab es auch mal eine Auseinandersetzung aber das sind am Ende nur Missverständnisse von beiden Seiten. 

 

Diese Erfahrungen die ich in Diesem Auslandsjahr sammeln konnte , werde ich nie vergessen und werde immer an diese super schöne Zeit zurück denken.

 

 

Danke das ich die Chance hatte bei dem Auslandsjahr teil zu nehmen!

 

Mit Freundlichen Grüßen,

Anna Wydra


Bewerte Deinen Schüleraustausch

Gib hier deine Daten und deinen Freischaltungscode ein. Du hast noch keinen Code? Dann wende dich an die Organisation, mit der du im Ausland warst.



Bitte hier nur den Vornamen angeben (wird ausgespielt).
Bitte hier nur den Nachnamen eintragen (wird nicht ausgespielt).
Ihre E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar.
Bitte die Jahreszahl des Programmes eintragen (z.B. 2018).
Geben Sie hier den Kommentar-Freischaltungscode ein, den Sie als TeilnehmerIn erhalten haben. Sie können nur mit einem gültigen Code und nur für das Programm, an dem Sie teilgenommen haben, einen Bewertungskommentar schreiben.
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Gastfamilie ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Schule ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für das Land ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Betreuung im Gastland ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Vorbereitung ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Nachbereitung ab (0 bis 5 Sterne).