Venedig

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. | Italien

Italien mit AFS

Bewerbungskriterien für dieses Schüleraustauschprogramm

Du möchtest in dein Abenteuer Auslandsjahr starten, bist zwischen 15 und 17* Jahren alt, neugierig auf die Welt und magst Herausforderungen? Wenn du Italienisch hörst, würdest du am Liebsten gleich in den Flieger steigen? Dann bist du bei AFS genau richtig!

Mit AFS hast du die Chance, das Leben in Italien intensiv kennen zu lernen. Unsere Gastfamilien leben in Städten oder auf dem Land und verteilt über alle Landesteile. AFS ist es wichtig, dass du mit deiner Gastfamilie gut zusammenpasst. Wir suchen für dich daher zunächst eine passende Familie – wo sie lebt bestimmt dann die Region, in die du reist. Lass dir von AFSerin Sonia erzählen, wie es wirklich ist, für ein Schuljahr in Italien zu leben.

In Italien machst du, egal wo du lebst, jeden Tag neue und wichtige Erfahrungen, verbesserst deine Sprachkenntnisse und wächst über dich selbst hinaus. Dabei bist du nicht allein: persönliche Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner stehen dir vor Ort in allen Fragen zur Seite und helfen dir, auch herausfordernde Situationen zu meistern. Im Notfall sind wir rund um die Uhr für dich und deine Eltern erreichbar. Und natürlich bist du über AFS kranken- und unfallversichert, dazu gehört im Notfall auch ein Krankenrücktransport nach Deutschland.

Vielleicht fragst du dich noch, wie du dein Auslandsjahr finanzieren kannst? AFS bietet eine Vielzahl von Stipendien an - lies mehr dazu am Ende dieser Seite!

AFSerin Corinna mit ihrer italienischen Gastfamilie

Programmverlauf

Deine Bewerbung bei AFS // Sobald uns deine Bewerbung vollständig vorliegt, bekommst du eine Programmzusage und die möglichen Termine deines ersten AFS-Seminars. Hier erlebst du den echten AFS-Spirit: unsere gut ausgebildeten, ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer waren meist selbst mit AFS im Ausland und geben dir Tipps und Infos aus erster Hand. Vor allem lernst du hier die große AFS-Ländervielfalt kennen und kannst dich noch einmal intensiv damit auseinandersetzen, in welches Land du reisen möchtest.

Deine Vorbereitung durch AFS // Wenn du deinen Italien-Platz hast, suchen wir eine Gastfamilie für dich und organisieren gemeinsam mit dir und deinen Eltern deine Reise. Du kannst dich parallel dazu auf unsere zahlreichen Stipendien bewerben. An zwei weiteren AFS-Seminarwochenenden wirst du intensiv auf dein Abenteuer Ausland vorbereitet. Wir statten dich mit interkulturellen Kompetenzen aus, die dir Sicherheit geben, wenn du unterwegs bist. Ganz abgesehen davon wirst du bestimmt viel Spaß mit anderen AFSerinnen und AFSern haben.

Dein Auslandsjahr mit AFS // Endlich ist es soweit: Dein Schuljahr im Ausland beginnt! Unser Partner nimmt dich in Empfang. Du lernst deine Gastfamilie endlich live kennen und erlebst die ersten aufregenden Tage an deiner neuen Schule. Beim Welcome-Workshop triffst du andere Austauschschülerinnen und -schüler aus vielen Ländern. Du suchst dir spannende Aktivitäten, machst neue und wichtige Erfahrungen und wächst jeden Tag ein Stück über dich selbst hinaus. Dabei bist du nicht allein: du hast eine persönliche Ansprechperson in deiner Nähe und kannst dich jederzeit an AFS wenden.

Nachbereitung und Engagement // Auf dem Nachbereitungsseminar triffst du wieder mit anderen AFSerinnen und AFSern zusammen. Ihr tauscht euch über eure Erfahrungen im Ausland aus und bekommt von uns Unterstützung beim Wiederankommen in Deutschland. Auch nach deinem Jahr bleibst du Teil der internationalen AFS-Community und kannst dich, wenn du magst, selbst als ehrenamtliche Betreuerin bzw. ehrenamtlicher Betreuer weiterbilden und engagieren. Wir freuen uns auf dich!

Finanzierungsmöglichkeiten

AFS-Stipendien // Wenn du ein Stipendium brauchst, bist du bei AFS an der richtigen Adresse. Wir vergeben an über 35% unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer Stipendien. Für eine Schulzeit in Italien kannst du dich unter anderem auf unser AFS-Bundeslandstipendium bewerben. Auch steht dir das AFS-Ehrenamtsstipendium offen, falls du dich schon jetzt in deiner Freizeit ehrenamtlich engagierst. Hier haben wir für dich alle AFS-Stipendienmöglichkeiten zusammengestellt.

Auslandsförderung nach dem BAföG // Informier dich auch über die Möglichkeit, eine Auslandsförderung nach dem BAföG zu beantragen.

Noch Fragen? Wir beraten dich und deine Eltern gerne persönlich – und finden gemeinsam das passende Stipendium für dich. Ruf einfach an unter 040 399 222 0 oder schick uns eine Nachricht an info@afs.de.

 

* Hinweis: Die Altersangaben beziehen sich immer auf dein Alter bei Abreise. Solltest du zu alt oder zu jung für ein Land sein, dann melde dich gerne bei uns und wir schauen zusammen, was möglich ist.

Weitere Informationen zu dieser Organisation gibt es auf ihrer Webseite.

Leistungen
Flug und Versicherung
Hin- und Rückflug
Begleiteter Gruppenflug
Gruppenflug
Versicherungspaket
Seminare
Vorbereitung
Nachbereitung
Orientierungstreffen im Gastland
Rabatte
Rabatt bei Benennung einer Gastfamilie
Rabatt eigene Aufnahme
Geschwisterrabatt
Weitere Leistungen
Stipendienchancen
Alumni-Netzwerk
Wahlmöglichkeiten (gegen Aufpreis)

Bewertungen ehemaliger Teilnehmender dieses Schüleraustauschprogramms

Hier findest Du echte Bewertungen ehemaliger Teilnehmender dieses Austauschprogramms. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien.

Mauri, 19.11.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2009

Mein Auslandsjahr in Italien war eine wunderbare, spannende und herausfordernde Erfahrung, die mich bis heute prägt. Ich fühle mich dem Land heute noch sehr verbunden. Ich besuche Italien immer noch regelmäßig und freue mich jedes Mal wieder etwas Neues über das Land zu lernen. Meine Gastfamilie hat mich damals selbstverständlich aufgenommen und in ihren Alltag integriert. In der Schule wussten zwar manche Lehrer nicht mit einer Schülerin umzugehen, die die Sprache nicht sprach, und schafften es auch später nicht mich im Unterricht zu integrieren. Andere wiederum machten das viel besser, vor allem meine sehr tolle Kontaktlehrerin. Da ich vor Ort die einzige Austauschschülerin in meine Komitee war, war die Betreuung super und ich wurde auch vom Nachbarkomitee eingeladen an deren Events teilzunehmen. Ich habe nicht nur Italienisch gelernt, sondern konnte am Ende sogar den lokalen Dialekt verstehen, was immer wieder Eindruck schindet! ;) Die Vor- und Nachbereitung, sowie die Camps in Italien waren super und eine gute Begleitung der ganzen Erfahrung, die einem so viel mehr bringt, als nur eine neue Sprache zu lernen!

Lukas, 07.11.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2011

Ich hätte damals, als ich mich ganz spontan zu einem Auslandsjahr entschlossen habe, nie gedacht, welchen Einfluss ein Jahr Italien auf das Leben eines kleinen Jungen, wie ich damals einer war, haben würde.

Mein Jahr in Italien war sehr erlebnisreich und charakterbildend. Und, ich möchte das gar nicht idealisieren, natürlich gab es ein paar schwierige Momente, die mir aber in Deutschland auch nicht erspart geblieben wären. Trotz des Heimwehs an Weihnachten und eines Gastfamilienwechsels in Italien würde ich mich jederzeit wieder dazu entscheiden, ins Ausland zu gehen. Ich möchte all die schönen Momente mit anderen AFSern, Mitschülern und Freunden nicht missen.

Der wahre Wert des Auslandsjahrs zeigt sich meiner Meinung nach aber erst später: Erfahrungen aus und um das Auslandsjahr in Italien ermöglichten mir einen gelungenen Start ins Erwachsenenleben und Studium. Seit meiner Rückkehr aus Italien ist es fast zu einer Selbstverständlichkeit geworden, mich ehrenamtlich, sei es bei AFS selbst oder anderswo, zu engagieren. Zudem bin ich überzeugt, dass das Auslandsjahr einen charakterstarken und aufrichtigen Menschen aus mir gemacht hat.

Johannes, 05.11.2018

Gastfamilie
Schule
Betreuung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2016

Das Jahr in Italien war einfach unbeschreiblich. Ich fand mich gut durch die mehreren VB´s vorbereitet, auch wenn ich aus zeitlichen Gründen nicht immer an allen teilnehmen konnte. Ich hatte mich dann sehr schnell in meinem Gastland eingelebt und wir haben auch viel mit AFS in Italien unternommen, wie zum Beispiel auch einen kleinen Mini-Austausch (für eine Woche) innerhalb von Italien, um nochmal einen anderen Teil des Landes kennenzulernen.

Ich kann ein Auslandsjahr jedem nur herzlichst empfehlen und den Rat geben, es einfach zu machen. Es ist nicht immer leicht, aber es lohnt sich definitiv.

Annika, 03.11.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2009

Mein Austauschjahr mit AFS in Italien hat mein Leben dauerhaft und über Jahre hinweg positiv geprägt! AFS Deutschland und AFS Italien haben mich während des ganzen Prozesses hervorragend begleitet. Von Vorbereitung bis Nachbereitung wurde sich sehr gut um mich gekümmert. Vor Ort in Italien war AFS sehr präsent und betreute mich toll! Meine Betreuerin und die anderen ehrenamtlichen Mitarbeiter hatten immer ein offenes Ohr für mich und versuchten mir soviel Hilfe zu geben, wie ich benötigte. Es gab viele Komiteeaktivitäten. Auch meine Gastfamilie wurde gut durch AFS ausgesucht und eng von ihnen betreut, so dass ich das Gefühl hatte, dass AFS schnell auffallen würde, sollte es zu Problemen mit der Familie kommen. Dies war zum Glück nicht der Fall, da ich eine wunderbare Gastfamilie hatte! Im Endeffekt war es eine sehr gute Entscheidung, doch nicht in die USA sondern nach Italien zu gehen. Neben Sprachkenntnissen, die oft praktisch anwendbar sind und in (Bewerbungs)Gesprächen immer für Überraschung sorgen, konnte ich zudem nach meiner Rückkehr noch häufig nach Italien zurückkehren. Und Englisch lernt man sowieso als Nebeneffekt, z.B. mit den anderen Austauschschülern.

Hannah, 02.11.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Nachbereitung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2016

Mein Jahr in Italien war eine einzigartige Erfahrung! Das erste Mal von Zuhause weg zu sein war ein Gedanke, der mich, je näher es auf das Austauschjahr zuging, immer nervöser machte. Doch einmal in der Familie angekommen wurde ich mit offenen Armen aufgenommen und mein Jahr konnte beginnen. Mit AFS Intercultura und den anderen Austauschschülern aus aller Welt machten wir viele Ausflüge, wie ein Tag in Mailand oder in Venedig und trafen uns immer wieder, um Erlebnisse auszutauschen. Anfangs wurde noch viel auf Englisch geredet, aber spätestens bei unserem dritten Camp hörte man so gut wie nur Italienisch. Momente wie diese, die neuen Freunde und die zweite Heimat bleiben ein Leben lang.

Chiara, 02.11.2018

Gastfamilie
Schule
Land
Betreuung
Vorbereitung
Gesamtbewertung

Programmjahr: 2017

Ich bin sehr zufrieden mit meinem austauschjahr. Vorallem in meiner Gastfamilie habe ich mich sehr aufgehoben gefühlt.


Bewerte Deinen Schüleraustausch

Gib hier deine Daten und deinen Freischaltungscode ein. Du hast noch keinen Code? Dann wende dich an die Organisation, mit der du im Ausland warst.



Bitte hier nur den Vornamen angeben (wird ausgespielt).
Bitte hier nur den Nachnamen eintragen (wird nicht ausgespielt).
Ihre E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar.
Bitte die Jahreszahl des Programmes eintragen (z.B. 2018).
Geben Sie hier den Kommentar-Freischaltungscode ein, den Sie als TeilnehmerIn erhalten haben. Sie können nur mit einem gültigen Code und nur für das Programm, an dem Sie teilgenommen haben, einen Bewertungskommentar schreiben.
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Gastfamilie ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Schule ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für das Land ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Betreuung im Gastland ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Vorbereitung ab (0 bis 5 Sterne).
Bitte geben Sie eine Bewertung für die Nachbereitung ab (0 bis 5 Sterne).