Im Austauschjahr eine neue Sprache lernen

Eine neue Sprache lernen – Tipps und Tricks beim Schüleraustausch

Der erste Schritt in Richtung Schüleraustausch ist schon getan: Du möchtest in ein fremdes Land gehen und dort eine Zeit lang leben. Ob dies zwei, fünf oder zehn Monate sind, ist dabei erst einmal egal. Du wirst quasi nebenbei eine neue Sprache lernen.

Kind zeigt Land auf Weltkarte

Eine neue Sprache während deines Austauschjahres lernen

Wenn dein Schüleraustausch nach Kanada, England oder in die USA geht, wirst du dort Englisch sprechen. Klar, das hat jeder schon in der Schule gelernt. Kann man das dann noch „eine neue Sprache lernen“ nennen? Wir sagen: Ja! Denn es ist auch bei einer mehr oder weniger bekannten Sprache so, dass du in die Situation kommen wirst, Zusammenhänge oder bestimmte Redewendungen nicht zu verstehen. Manche Vokabeln bedeuten in einem anderen Rahmen plötzlich etwas ganz anderes oder du hast das eine mit dem anderen Wort verwechselt und plötzlich entsteht ein vollkommen neuer Sinn. In solchen Situationen ist es natürlich am wichtigsten, über sich selbst lachen zu können. Jedem passiert mal ein Fehler, davon solltest du dich nicht entmutigen lassen. In deinem Umfeld und auch in der Schule wird es kein Problem sein, wenn du ein zweites oder auch ein drittes Mal nachfragst.

Eine neue Sprache von Grund auf lernen

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, einen Austausch in einem Land zu verbringen, dessen Sprache du kaum oder gar nicht beherrschst. Das ist zu allererst ein wirklich mutiger Schritt, wird aber mit der Zeit belohnt. Denn neben dem Englischen, das viele deiner Mitschüler schon durch den Schulunterricht zu Hause recht gut beherrschen, wirst du noch in einer weiteren Fremdsprache fließend sprechen können.

Eine neue Sprache lernen

So klappt das Sprachen Lernen während deines Schüleraustausches

  1. Sei offen und hab Spaß
    Zuallererst ist es wichtig, dass du offen bist und auch Lust hast, die Sprache zu lernen. Mit dieser Grundeinstellung wird es dir ganz sicher leicht fallen. Es besteht ein großer Unterschied darin, eine Sprache in der Schule zu lernen oder direkt in dem jeweiligen Land. In der Schule hast du bestenfalls zwei Mal pro Woche Unterricht. Während deines Austausches bist du jedoch jede Minute mit der neuen Sprache beschäftigt. Das sollte dir aber keine Angst machen. Ganz im Gegenteil. Der Erfahrung nach sind alle Menschen um dich immer sehr hilfsbereit und freuen sich über jeden kleinen Fortschritt, den du machst.
     
  2. Vokabeln lernen
    Ein ganz klassischer aber wirklich hilfreicher Tipp ist es, ein Vokabelheft zu führen. So kannst du zwischendurch immer neue Wörter notieren und dir diese später noch einmal anschauen. Es ist außerdem wichtig, dass du dir auch nach der Schule die Zeit nimmst, dich nochmals hinzusetzen und das Gelernte zu wiederholen. So wirst du merken, wie schnell du Fortschritte machst. Das hört sich jetzt nach viel Arbeit an. Aber du wirst merken, dass es dir unglaublich viel Spaß machen wird, die neue Sprache in ihren Einzelheiten langsam zu verstehen und zu lernen.
     
  3. Sprechen, sprechen, sprechen
    Auch wenn es dir vielleicht unangenehm ist, wenn du Fehler machst: Sprich mit so vielen Menschen wie möglich. Du wirst sehen, dass sich alle freuen und deine Mühe bewundern werden. Irgendwann wirst du merken, dass es nicht mehr die anderen sind, die das Gespräch leiten, sondern du von dir aus erzählen, Fragen stellen und Meinungen äußern kannst.
     
  4. Keine Angst vor Fehlern!
    Bitte auch immer darum korrigiert zu werden. Oft haben deine Freunde oder deine Gastfamilie Angst dich damit vor den Kopf zu stoßen. Deshalb solltest du ihnen klar sagen, dass du ihre Unterstützung durch Korrektur schätzt. Abschließend soll noch gesagt werden, dass du wirklich keine Angst davor haben solltest, einen Schüleraustausch zu machen, nur weil du die Sprache dort (noch) nicht beherrschst. Mit diesen Tipps hier und einer gesunden Portion Humor sollte es dir einfach fallen, die neue Sprache bald sprechen zu können und viele neue Freundschaften zu schließen.

Du interessierst dich für den Schüleraustausch? 

Banner Schüleraustausch Programme
© AJA