Logo Volunta Schüleraustausch

Schüleraustausch mit Volunta

Volunta ist AJA-Mitglied und seit Januar 2019 auf austauschjahr.de vertreten. Wir wollten wissen, wie der Schüleraustausch bei dieser Austauschorganisation abläuft und haben Christine Orth-Theis, Pressesprecherin bei der Deutsches Rotes Kreuz in Hessen Volunta gGmbH ein paar Fragen gestellt.

Christine Orth-Theis, Pressesprecherin Volunta

Welche drei Aspekte machen Volunta aus?

Volunta ist ein Träger für Freiwilligendienste im In- und Ausland und eine erfahrene Organisation für zivilgesellschaftliches Engagement. Wir begleiten, beraten und unterstützen junge Menschen, die sich freiwillig in sozialen, ökologischen oder kulturellen Projekten einbringen möchten. Dazu gehört bei Volunta ganz selbstverständlich auch das Schüleraustauschprogramm. Als gemeinnützige Gesellschaft des DRK in Hessen liegt uns natürlich auch daran, allen Schülerinnen und Schülern Auslandsaufenthalte zu ermöglichen – und zwar zu einem fairen Preis.

Für unsere Austauschschüler/-innen ist es besonders gewinnbringend, dass sie sich neben dem normalen Schulbesuch regelmäßig sozial engagieren können. Das macht nicht nur Spaß, sondern trainiert auch die soziale Kompetenz. Es gibt je nach Interessen und Eignung verschiedene Möglichkeiten, z.B. bei der lokalen Rotkreuz-Gesellschaft, in einem Charity Shop, im Kindergarten oder im Tierschutzverein.

Unsere besondere Stärke liegt in der individuellen und persönlichen Betreuung der Teilnehmer/-innen durch hauptamtliche pädagogische Berater/-innen in Deutschland und Mentor/-innen vor Ort. Außerdem bereiten wir mit speziellen Seminaren und Elterninformationen auf das Auslandsschuljahr vor. Nach Abschluss des Schüleraustausches bieten wir Nachbereitungsseminare an, in denen das Erlebte reflektiert werden kann.

Wie läuft ein Austausch in der Regel bei euch ab?

Das ist in fünf Schritten schnell erklärt:

  1. Anmeldung und Beratungsgespräch
    Du kannst dich jederzeit online auf www.volunta.de/schüleraustausch bewerben. Dann vereinbaren wir mit dir (und deinen Eltern) ein persönliches Beratungsgespräch. Am besten sprichst du vorher bereits mit deinem Lehrer/deiner Lehrerin, dass du ein Auslandsjahr planst.

     
  2. Vorbereitung auf deinen Schüleraustausch
    Zur Vorbereitung gehört, dass du einige Unterlagen zusammenstellen musst. Dabei unterstützen wir dich natürlich. Wir übersenden deine Unterlagen dann an unseren Partner, der die Absprache mit der Schule vor Ort und deiner Gastfamilie veranlasst. Für manche Länder brauchst du ein Visum. Auch hier stehen wir dir zur Seite. Kurz vor der Ausreise findet das Vorbereitungsseminar statt. Dabei lernst du die anderen Austauschschüler/-innen kennen und machst dich mit den Gegebenheiten und Regelungen in deinem Gastland vertraut. Bei dem Treffen sind immer „Ehemalige“ dabei, die dir viele Tipps geben können. Deine Eltern können übrigens auch an einer Seminareinheit teilnehmen und etwaige Fragen vor deiner Ausreise klären.

     
  3. Ausreise, Ankunft und Einführungstage
    Und dann geht es schon los. Wir verabschieden dich am Flughafen und unser Partner nimmt dich am Flughafen im Gastland in Empfang. Du triffst direkt deine Ansprechperson vor Ort und deine Gastfamilie. In deinem Gastland wird von unserem Partner eine Einführung zur Orientierung durchgeführt. Dann startet schon dein erster Schultag und du wirst in deine neue Schulgemeinschaft aufgenommen.
     
  4. Dein Aufenthalt im Gastland
    Egal wie lange dein Aufenthalt dauert, drei oder sechs Monate oder ein ganzes Jahr, du hast die Möglichkeit, dein Gastland, die Gepflogenheiten an deiner neuen Schule und in deiner Gastfamilie intensiv kennenzulernen. Nach einer Eingewöhnungsphase startet der ganz besondere und einzigartige Teil deines Schüleraustausches: Du kannst dich in einem sozialen Projekt engagieren. Wichtig ist auch zu wissen: Während deines Auslandsaufenthaltes hast du
    vor Ort und bei Volunta immer eine feste Ansprechperson, die dich jederzeit unterstützt. Wenn du etwas auf dem Herzen hast, sprich sie gerne an.

     
  5. Rückkehr und weiteres Engagement
    Nach deiner Rückkehr findet ein Nachbereitungsseminar statt.
    Hier triffst du die Jugendlichen wieder, die auch im Ausland waren und ihr tauscht euch intensiv über eure Erlebnisse aus. Wenn du Lust hast, dich weiter zu engagieren, nehmen wir dich gerne in unser Botschafterprogramm auf. Dann begleitest du uns auf Messen oder in Schulen, um von deinen Erfahrungen zu berichten und andere Jugendliche mit deinem Fernweh anzustecken.

Wie begleitet Ihr Eure Austauschüler*innen im Ausland?

Die Betreuung vor Ort liegt in den Händen unserer Partner und der lokalen Mentor/-innen Außerdem werden die Schüler/-innen und ihre Eltern weiterhin individuell von einer/einem hauptamtlichen Mitarbeiter/-in von Volunta begleitet.

Bietet Volunta Stipendienprogramme an und wie kann man sich darauf bewerben?

Volunta bietet insgesamt fünf Teilstipendien in Höhe von 1.000 Euro an. Mit unseren Teilstipendien wollen wir einen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit im Bildungswesen leisten. Daher fördern wir junge Menschen, für die ein Auslandsaufenthalt keine Selbstverständlichkeit ist und die aus einkommensschwachen Familien stammen. Punkten können auch die, die sich bereits sozial engagieren, im Verein, für die Umwelt, in der Politik oder im DRK, und uns in einem Motivationsschreiben von ihrem Engagement überzeugen.

Zur Finanzierung des Auslandsaufenthaltes empfehlen wir auch, Auslands-Schüler-BAföG zu beantragen. Dies ist ein staatlicher Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss. Außerdem gibt es bei Volunta Geschwisterrabatt-Aktionen.

Was ist aus Eurer Sicht der größte Vorteil eines Schüleraustauschs, auch gegenüber anderen Austauschformaten z.B. nach der Schule?

Als Schülerin oder Schüler im Ausland zu leben, eine neue Kultur kennenzulernen, eine zweite Familie zu gewinnen, ist eine wichtige und prägende Erfahrung, die ein Leben lang in Erinnerung bleibt und oft der Beginn langer Freundschaften ist. Ein Auslandsaufenthalt ist aber auch eine wunderbare Chance, Vorurteile abzubauen, offener und selbstständiger zu werden und den Horizont, gerade durch das soziale Engagement, deutlich zu erweitern.

Hast Du noch eine nette Geschichte aus dem Büroalltag von Volunta, die du mit uns teilen willst?

Da gibt es viele! Am meisten freuen wir uns, wenn uns die Schüler/-innen Fotos, Videos oder kleine Berichte zuschicken und wir im Büro daran teilhaben können, welche Erfahrungen sie im Ausland machen. Wenn wir den Jugendlichen dann im Nachbereitungsseminar begegnen, nehmen wir immer wahr, was für eine großartige Entwicklung jede/r einzelne gemacht hat und wie durch sie die Welt ein bisschen näher zusammenrückt.

Vielen Dank für das Gespräch.

Mehr Informationen zu Volunta findet ihr unter https://www.volunta.de/

 Du interessierst dich für den Schüleraustausch? 

Banner Schüleraustausch Programme
© AJA