leuchtende Drachen in China
© tookapic/pixabay

Schüleraustausch in China

Die chinesische Mauer, 6000 Kilometer lang und 16 Meter hoch, ist eines der berühmten Wahrzeichen Chinas. China ist das bevölkerungsreichste und gleichzeitig drittgrößte Land der Welt. Dementsprechend abwechslungsreich ist die Natur mit Wüste und Steppen im Norden sowie Berge und Flüsse im Süden. Riesig und vielfältig sind Wörter, mit denen sich China kurz beschreiben lässt.

Wissenswertes zur Schule während des Schüleraustauschs in China

Als Austauschschüler in China wirst du merken, dass die Schule im Vergleich zu Deutschland einen viel höheren Stellenwert hat. Leistung und Fleiß sind wichtige Aspekte, es gibt viele Hausaufgaben und eher weniger Freizeit. Dein offizieller Schultag in deinem Schüleraustausch in China endet gegen den späten Nachmittag und die Hausaufgaben musst du bis in den Abend machen. Die Klassen sind mit ca. 50 Schülern größer als in Deutschland. Austauschschülern stehen die einheimischen Jugendlichen grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber. Sie versuchen alles, damit du dich während deines Schüleraustausches schnell einlebst und wohlfühlst. Ungewohnt wird es für dich sein, überall im Schulgebäude die chinesische Flagge zu sehen und morgens vor dem Unterricht die Nationalhymne zu singen. Auch fünfzehn Minuten Morgensport gehören zum Schulalltag dazu. Daneben gibt es immer wieder kleine Einheiten um sich ein wenig zu erholen. Augenmassagen, Mittagsschlaf oder Gymnastik können dazu zählen.

Leben in der Gastfamilie in China

Die Familie geniesst in China einen hohen Stellenwert. Es kann sein, dass du als Austauschschüler in China zu deiner Gastfamilie nicht nur deine Gasteltern und eventuelle Gastgeschwister zählst, sondern auch Gastoma und -opa. Mehrere Generationen unter einem Dach sind keine Seltenheit. Am Austausch der Kulturen sind viele Gastfamilien sehr interessiert und deshalb hast du während deines Schüleraustausches in China bestimmt die Möglichkeit, viel von Deutschland zu zeigen und zu erzählen. Essen macht die Familie gemeinsam und einkaufen gehen viele Gastfamilien auf den typischen kleinen Märkten, auf denen es einheimische Spezialitäten gibt. Ob deine Familie englisch sprechen kann, ist ganz unterschiedlich. Chinesisch wird dir aber auch ohne englische Unterstützung nach einigen Monaten leichter fallen. Auch, wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, ist Mandarin gar nicht so kompliziert. Am Wochenende freut sich deine Gastfamilie, dir etwas von dem großen Land zu zeigen und dich und vielleicht deine Gastgeschwister ein bisschen von der anstrengenden Schule abzulenken. Neben chinesischen Museen oder Ausgrabungsstätten hat das Land auch viele schöne Wanderwege oder aufregende Shoppingcenter zu bieten.

Kulturelle Besonderheiten deines Austauschlandes

China steht zwischen Tradition und Moderne, zwischen Millionenstädten und einsamen Provinzen. Im Allgemeinen sind die Menschen herzlich, hilfsbereit und freundlich. Essen ist eine eigene Kultur für sich, die dagegen dir als Austauschschüler fremd vorkommt. An die Tischsitten wirst du dich auch bald gewöhnen, obwohl sie sich stark von Deutschland unterscheiden. Es gibt viele Obst- und Gemüsesorten, die du nicht kennst und ebenso Fleischgerichte, die du nirgends in Europa findest. Je nach Region im Land variiert das Essen stark. Meist gibt es aber viele verschiedene Gerichte, von denen sich jeder bedienen kann, sodass du auf jeden Fall etwas von deinem Lieblingsgericht abbekommen solltest. Tee ist in China ein Kulturgut. Es gibt ein festes Programm, nach dem eine Teezeremonie abläuft, die in großen Teilen der Gesellschaft sehr beliebt ist. Du solltest dich darauf einstellen, dass dir als Gast oft Tee angeboten wird.

Gerade bei einem ungewöhnlichen Austauschland wie China wirst du merken, dass eine gute Vorbereitung durch deine Austauschorganisation dir einen erfolgreichen Start in deinem Austausch erleichtern wird.

Fördermöglichkeiten und Stipendien

Für einen Schüleraustausch in China stellt die Stiftung Mercator Stipendien zur Verfügung. Auf Für China stellen unsere Austauschorganisationen auch weitere Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung, auch um das Schüler-Bafög kannst du dich bewerben.

Du möchtest deinen Schüleraustausch in einem asiatischen Land verbringen, bist aber noch auf der Suche nach dem für dich besten Land? Dann entdecke die Austauschprogramme unserer Organisationen nach Thailand, Indien, Philippinen, Indonesien und Malaysia und lasse dich inspireren!

Fun Facts

Das chinesische Neujahrsfest dauert 15 Tage und ist das bedeutendste Fest des Jahres. Zu dieser Zeit reisen über 750 Millionen Chinesen durch das Land, um ihre Familie und Freunde zu besuchen.

Programmangebote für den Schüleraustausch

Leistungen
Flug und Versicherung
Hin- und Rückflug
Begleiteter Gruppenflug
Gruppenflug
Versicherungspaket
Seminare
Vorbereitung
Nachbereitung
Orientierungstreffen im Gastland
Rabatte
Rabatt bei Benennung einer Gastfamilie
Rabatt eigene Aufnahme
Geschwisterrabatt
Weitere Leistungen
Stipendienchancen
Alumni-Netzwerk
Wahlmöglichkeiten (gegen Aufpreis)